Zum Inhalt springen

OLYMPIA-TICKER Das lief am 9. Wettkampftag in Pyeongchang

Sämtliche Entscheidungen und News aus Pyeongchang gibt es hier im Ticker.

Tag 9 (18.02.)

  • Hier geht es zu den Olympia-Livestreams auf 6 Kanälen
  • Ski freestyle: Die Slopestyler und Aerials-Athleten gehen leer aus
  • Curling: Die Männer feiern 4. Sieg in Serie. Frauen verlieren gegen Kanada mit 8:10
  • Eishockey: Frauen-Nati siegt 2:0 und spielt um Platz 5
  • Eishockey: Männer-Nati unterliegt Tschechien 1:4 und trifft im Achtelfinal auf Deutschland
  • Schweizer Biathleten und Bobfahrer enttäuschen

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 14:45

    Das war's vom 9. Wettkampftag in Pyeongchang

    Ein weiterer Tag in Pyeongchang geht zu Ende. Der heutige Wettkampftag war mit mehreren Highlights aus internationaler Sicht bestückt. Die Schweizer Athleten und Athletinnen zeigten aber keine Spitzenleistungen. Bis kurz nach Mitternacht der 10. Wettkampftag anbricht, halten wir Sie in der SRF Sport App, auf srf.ch/sport und auf SRF zwei mit Hintergrundinformationen, Highlights und Zusammenfassungen auf dem Laufenden.

    Vielen Dank, dass Sie heute dabei waren und bis bald!

  • 14:28

    Zweierbob: Peter mit besserem 2. Run, Bracher weit zurück

    Rico Peter/Simon Friedli verbesserten sich im 2. Durchgang. Im 1. Run fuhr er eine Zeit von 49,72 Sekunden, im 2. 49,53. Er liegt auf dem 13. Rang. Für Clemens Bracher lief es umgekehrt: Im 1. Run fuhr er eine Zeit von 49,73 Sekunden, im 2. nur 49,90. Es resultiert Rang 19.

    In Führung ist neu der Deutsche Bob von Nico Walther, vor dem kanadischen Bob von Justin Kripps und Johannes Locher aus Deutschland. Lettlands Oskars Melbardis, im ersten Run noch in Führung, ist neu Vierter.

    Die Durchgänge 3 und 4 finden am Montagmittag (Schweizer Zeit) statt.

    Legende: Video Der 2. Durchgang von Peter/Friedli abspielen. Laufzeit 1:05 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 14:23

    Eishockey: Unschönes Andenken für Rüfenacht ans Tschechien-Spiel

  • 14:22

    Unser Zitat des Tages

  • 14:21

    Biathlon: Weger mit positivem Fazit

    Der Schweizer Biathlet Benjamin Weger vergab das 15km-Rennen beim ersten Schiessen. Insgesamt zieht er aber ein positives Fazit nach seinen Auftritten an den Olympischen Spielen.

    Legende: Video Benjamin Weger: «Erfolg und Misserfolg sind nahe beieinander» abspielen. Laufzeit 1:58 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 14:16

    Curling: Russischer Bronze-Curler unter Dopingverdacht

    An den Winterspielen in Pyeongchang steht ein erster Sportler aus Russland unter Dopingverdacht. Laut einem russischen Medienbericht soll es sich um den Mixed-Curler Alexander Kruschelnizki handeln. Kruschelnizki hat in Pyeongchang zusammen mit seiner Partnerin Anastasia Brysgalowa im Mixed-Curling Bronze gewonnen. Im Halbfinal unterlag das Duo den späteren Schweizer Silbermedaillengewinnern Jenny Perret/Martin Rios.

  • 13:38

    Eisschnelllauf: Japanerin Kodaira ist Olympiasiegerin

    Nao Kodira hat das erste olympische Frauen-Gold für Japan im Eisschnelllauf gewonnen. Die Weltmeisterin setzte sich im Gangneung Oval in der olympischen Rekordzeit von 36,94 Sekunden vor Lee Sang-Hwa (37,33) durch.

    Sie verhinderte damit das Gold-Triple der Südkoreanerin, die 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi triumphiert hatte. Bronze ging in 37,34 Sekunden an die Tschechin Karolina Erbanova.

  • 13:26

    Ski Freestyle Aerials: Abramenko ist Olympiasieger

    Olympiagold gehz überraschend an Alexander Abramenko. Der Ukrainer gewinnt mit 128,51 Punkten ganz knapp vor dem Chinesen Jia Zongyang (128,05).

    Die Schweizer Ski-Freestyler Mischa Gasser (11.) und Dimitri Isler (12.) scheiden im Aerials-Final an den Winterspielen in Pyeongchang im ersten von drei Durchgängen aus. Sowohl Olympia-Debütant Isler wie auch Gasser, 2014 in Sotschi 18. geworden, standen ihren Sprung nicht sauber und klassierten sich am Ende des Zwölfer-Finalfeldes.

    Legende: Video Der Sprung von Alexander Abramenko abspielen. Laufzeit 0:32 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 13:12

    Zweierbob: Peter und Bracher verpassen die Top 10 im 1. Lauf klar

    Die beiden Schweizer Bobs kommen im 1. Lauf nicht auf Touren. Rico Peter und Simon Friedli fahren mit ihrem Schlitten auf den 16. Rang. Direkt dahinter liegt Clemens Bracher mit Michael Kuonen. Der Rückstand zu den Führenden Melbardis/Strenga (Lett) beträgt 64, respektive 65 Hundertstel.

  • 12:57

    Biathlon: Fourcade ist Olympiasieger

    Der Franzose zieht schon früh das Tempo gegenüber dem einzig verbliebenen Konkurrenten, Simon Schempp, an. Und der Deutsche kann mit Fourcade mithalten. Der Schlussspurt ist dramatisch und erst im Fotofinish ist erkennbar, dass Fourcade einige wenige Zentimeter vorne liegt und damit gewinnt. Bronze geht an Sotschi-Sieger Emil Hegle Svendsen aus Norwegen. Für Fourcade war es der insgesamt vierte Olympiasieg.

    Die Schweizer:

    Benjamin Weger und Serafin Wiestner verloren bereits bei den ersten beiden Schiessen den Anschluss komplett.

    • 24. Serafin Wiestner, 3 Fehlschüsse, 2,13 Minuten Rückstand
    • 27. Benjamin Weger, 5 Fehlschüsse, 2,23 Minuten Rückstand
    Legende: Video Fourcade entscheidet hauchdünnen Finish für sich abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 12:51

    Allgemein: Halbzeitbilanz von Chef de Mission von Swiss Olympic

    Acht Olympia-Tage sind vorbei. Die Schweiz hat bei Halbzeit sieben Medaillen auf dem Konto. «Das ist eine schöne Bilanz. Im Vorfeld hätte ich da sofort unterschrieben», erklärt Chef de Mission Ralph Stöckli gegenüber SRF.

    Legende: Video Ralph Stöckli zu Gast im SRF-Studio abspielen. Laufzeit 5:38 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 12:43

    Zweierbob: Schweizer Bobs zurück

    Nach Peter/Friedli ist nun auch das andere Bob-Duo im Ziel. Doch auch Bracher/Kuonen reicht es nicht für eine Spitzenplatzierung. Der zweite Schweizer Bob liegt am Ende des 2. Runs auf Rang 11, direkt vor Peter.

    Legende: Video Der 1. Durchgang von Bracher/Kuonen abspielen. Laufzeit 1:00 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 12:41

    Biathlon: Wiestner für einmal fehlerlos, Weger erneut mit Fehlschuss

    Während Martin Fourcade, Simon Schempp und Erik Lesser an der Spitze liegen, läuft es den Schweizern weiterhin nicht optimal. Wiestner blieb für einmal fehlerlos, liegt aber weit zurück. Weger konnte derweil auch das dritte Schiessen nicht ohne Fehler gestalten.

  • 12:36

    Eisschnelllaufen Teamverfolgung: Südkorea überrascht Niederländer in Qualifikation der Teamverfolgung

    Das favorisierte Eisschnelllauf-Trio der Niederlande hat in der Qualifikation der Teamverfolgung der Mannschaft aus Südkorea den Vortritt lassen müssen. Das Trio um den viermaligen Olympiasieger Sven Kramer trifft damit am Mittwoch im Halbfinal der olympischen Konkurrenz auf das drittplatzierte Trio aus Norwegen.

    Korea bei der Teamverfolgung
    Legende: Getty Images
  • 12:34

    Zweierbob: Peter auf Zwischenrang 9

    Kein geglückter Run von Rico Peter und Simon Friedli. Der Aargauer Bobpilot liegt nur auf Zwischnrang 9, mit 0,64 Sekunden Rückstand auf den Führenden Letten Oskars Melbardis mit Janis Strenga.

    Legende: Video Der 1. Durchgang von Peter/Friedli abspielen. Laufzeit 0:58 Minuten.
    Vom 18.02.2018.
  • 12:33

    Biathlon: Weger und Wiestner wieder mit Fehlern

    Auch beim zweiten Schiessen läuft es den beiden Schweizern nicht. Serafin Wiestner muss eine Strafrunde laufen, Benjamin Weger sogar deren zwei. Damit ist ein Topergebnis ausser Reichweite. Ebenfalls weit weg von den Spitzenplätze: Der Norweger Johannes Thingnes Boe. An der Spitze liegen Benedikt Doll und Erik Lesser aus Deutschland.

  • 12:26

    Biathlon: Weger mit zwei Fehlschüssen

    Timofei Lapschin liegt nach dem ersten Schiessen vorne, allerdings dicht gefolgt von einigen Konkurrenten. Benjamin Weger und Serafin Wiestner haben beide je 2 Fehler geschossen und müssen auf die Extrarunden. Weger ist darum bei der nächsten Zwischenzeit 50 Sekunden hinter der Spitze auf Rang 27. Wiestner folgt gleich dahinter.

  • 12:22

    Ski Freestyle Aerials: Schweizer definitiv ausgeschieden

    Wie bereits nach ihren Sprüngen vermutet, stehen Mischa Gasser und Dimitri Isler nicht im 2. Final. Sie beenden den 1. Final als Letzte.

  • 12:17

    Biathlon: Der Massenstart ist erfolgt

    Das Rennen ist lanciert. Fourcade und Co ziehen vorne weg. Weger bei der ersten Zwischenzeit nach wenigen Sekunden auf Zwischenrang 18.

  • 12:12

    Ski Freestyle Aerials: Auch Isler landet im Schnee

    Das war's wohl für den Schweizer Aerials-Athleten. Auch Dimitri Isler versucht den «Back Full-Double Full-Full». Und auch bei Isler missglückt die Landung. Schlimmer noch: Er bekommt mit 97,79 Punkten gar weniger Punkte als Gasser. Damit sind die beiden Schweizer auf den letzten Plätzen rangiert. Die weiteren Sprünge können sie im Player live mitverfolgen.

    Legende: Video Der Sprung von Dimitri Isler abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
    Vom 18.02.2018.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Remo Baumgartner (R. Baumgartner)
    Wieso nennen die Curling-Kommentatoren die Briten eigentlich immer "Schotten"? Es mag ja sein, dass sämtliche GBR-Teammitglieder aus Schottland stammen. Aber schlussendlich steht da "GBR", und noch gehört Schottland zu Grossbritannien.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Remo Baumgartner (R. Baumgartner)
    Wieso nennen die Curling-Kommentatoren die Briten eigentlich immer "Schotten"? Es mag ja sein, dass sämtliche GBR-Teammitglieder aus Schottland stammen. Aber schlussendlich steht da "GBR", und noch gehört Schottland zu Grossbritannien.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen