Zum Inhalt springen

Sieg im Penaltyschiessen USA nach 20 Jahren wieder Hockey-Olympiasieger

Legende: Video Zusammenfassung Kanada - USA abspielen. Laufzeit 1:45 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 22.02.2018.
  • Die USA gewinnen gegen Kanada im Final 3:2 n.P. und holen das 1. Olympia-Gold seit 1998.
  • Jocelyne Lamoureux entscheidet mit ihrem Treffer das Penaltyschiessen.
  • Die Kanadierinnen verpassen den 5. Olympiasieg in Folge.

Beinahe hätte sich die Geschichte wiederholt. 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi holte Kanada gegen die USA dank Marie-Philip Poulin Olympia-Gold. In Pyeongchang hätte Poulin erneut die Heldin werden können. Die 26-Jährige brachte die «Ahornblätter» im 2. Drittel mit 2:1 in Führung.

Lamoureux zum Ersten

Die USA rannten diesem Rückstand lange nach, bis Monique Lamoureux-Morando in der 54. Minute doch noch der Ausgleich gelang. In der anschliessenden Verlängerung hatten die Amerikanerinnen die besseren Chancen, das Siegtor fiel aber nicht.

Lamoureux zum Zweiten

Das Penaltyschiessen musste entscheiden. Dort entwickelte sich ein regelrechter Krimi, die Spielerinnen erzielten ein sehenswertes Tor nach dem anderen.

Am Ende war es wieder eine Lamoureux, die traf. Jocelyne Lamoureux-Davidson, die Schwester von Monique, sorgte mit dem elften Penalty für das 1. Olympia-Gold der USA seit 20 Jahren.

Legende: Video Der Siegtreffer von Lamoureux abspielen. Laufzeit 0:34 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 22.02.2018.

Kanada und die USA standen sich im sechsten olympischen Frauen-Turnier zum fünften Mal im Endspiel gegenüber. Die Kanadierinnen verpassten den fünften Olympiasieg in Folge.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.