Zum Inhalt springen

Tränen des Glücks Cologna: «Ich muss mich nicht zurückhalten»

Mit seinem 3. Olympia-Sieg über 15 Kilometer hat der Bündner Geschichte geschrieben. Im Anschluss brachen die Emotionen aus ihm heraus.

Legende: Video Cologna: «Unglaublich schön, wenn alles zusammen passt» abspielen. Laufzeit 1:53 Minuten.
Vom 16.02.2018.

Auch ein Dario Cologna gewöhnt sich nicht an grosse Siege. Und das, obwohl der vierfache Tour-de-Ski- und Gesamtweltcupsieger schon einige davon gesammelt hat. Noch im Zielraum schrie der 31-Jährige seine Freude heraus. Und als er hinter der Absperrung die Gratulationen seiner Familie entgegennahm, flossen bei allen Beteiligten Tränen.

«Es sind unglaubliche Emotionen. Da kann und muss man sich nicht mehr zurückhalten», sagte Cologna. Drei aufeinanderfolgende Olympiasiege über 15 km, das hat vor ihm noch keiner geschafft.

Legende: Video Cologna wird von seinen Emotionen übermannt abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 16.02.2018.

Das kleine Fragezeichen nach dem Auftakt

Dass der Bündner in Topform war, hatte er in dieser Saison mehrfach gezeigt. An Silvester feierte er auf der 2. Etappe der Tour de Ski erstmals seit 3 Jahren wieder einen Weltcupsieg, um am Neujahrstag gleich nachzudoppeln und Tage später seinen 4. Gesamtsieg an der Tour de Ski zu feiern. In Seefeld gewann er zudem die Olympia-Hauptprobe.

Es steckt jedesmal so viel harte Arbeit dahinter. Es macht mich einfach unglaublich stolz.
Autor: Dario Cologna

Zum Auftakt der Spiele war sein Medaillentraum im Skiathlon geplatzt. Cologna hatte das horrende Tempo der gut zusammenarbeitenden Norweger nicht mitgehen können. Am Ende blieb ihm der 6. Rang – und eine leise Enttäuschung.

Davon kann auch eine Björgen nur träumen

Dass er nun in seiner Spezialdisziplin zurückschlagen konnte, kommt nicht überraschend. Zwar habe er nach dem Skiathlon nicht genau gewusst, wo er stehe. Entmutigen liess er sich davon aber nicht. Auch, weil der Bündner wohl wusste, wie gut das 15-km-Rennen mit Intervallstart auf seine Fähigkeiten zugeschnitten ist. Nicht per Zufall hat er alle seine 3 Saisonsiege in dieser Disziplin herausgelaufen.

«Es steckt jedesmal so viel harte Arbeit dahinter. Wie ich dieses Jahr zurückgekommen bin und dass es jetzt zu Gold gereicht hat, macht mich unglaublich stolz», versuchte er seine Emotionen in Worte zu fassen.

Für die Ewigkeit?

Insgesamt steht Cologna nun bei 4 Olympia-Goldmedaillen. Mehr Einzeltriumphe hat nur Björn Dählie (insgesamt 6). Der Norweger, der die Szene in den 1990er Jahren dominiert hatte, brachte es aber ebenso wenig wie Marit Björgen fertig, dreimal hintereinander in der gleichen Disziplin zu triumphieren.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.