Zum Inhalt springen
Inhalt

Trotz verpasstem Gold Emotionale Vonn: «Ich bin so stolz»

Ihr ganz grosses Ziel hat die Amerikanerin nicht erreicht. Doch nach Bronze in der Abfahrt zeigte sie sich dankbar.

Legende: Video Vonn: «Hätte gerne Gold gewonnen» abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Die lautesten Fans hatte sie definitiv. Schon vor dem Start der Frauen-Abfahrt in Jeongseon machte Lindsey Vonns Anhang auf sich aufmerksam. Während der Fahrt der Amerikanerin wurde es so laut wie bei keiner anderen Athletin; auch wenn laut hier zugegebenermassen anders definiert werden muss als bei Weltcup-Rennen im Westen.

Mein Körper kann wahrscheinlich nicht noch vier Jahre durchhalten.
Autor: Lindsey Vonn

Doch aus dem ersehnten zweiten Olympia-Gold wurde für die erfolgreichste Weltcup-Fahrerin aller Zeiten nichts. Stattdessen musste Vonn, die Sotschi 2014 verletzungsbedingt verpasst hatte, mit Bronze Vorlieb nehmen. Im Zielraum sah man sie weinen. Doch äusserst fair gratulierte sie auch den vor ihr klassierten Sofia Goggia und Ragnhild Mowinckel herzlich.

Legende: Video Vonn wird in der Abfahrt Dritte abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Vonn hatte die Abfahrt von Pyeongchang als «sehr wahrscheinlich letztes Olympia-Rennen» ausgerufen, bestreitet aber nun die Alpine Kombination vom Donnerstag. «Ich würde gerne weitermachen. Es macht so viel Spass», meinte sie. «Aber mein Körper kann wahrscheinlich nicht noch vier Jahre durchhalten», so die 33-Jährige.

Mit Bronze machte sich Vonn zur ältesten Skifahrerin, die eine Olympiamedaille gewinnt. Zuvor hatte diesen Rekord Michaela Dorfmeister innegehabt (Super-G-Sieg 2006). Die Amerikanerin steht nun bei 3 Olympiamedaillen (nach Abfahrtsgold und Super-G-Bronze 2010).

Dankbar für die Unterstützung

Bei der anschliessenden Pressekonferenz zeigte sich Vonn dankbar für die Unterstützung ihrer Familie und ihrer Fans. «Ich sah hier noch nie so viele amerikanische Flaggen – und wir sind in Südkorea», so eine emotionale Bronzegewinnerin. Sie werde die Olympischen Spiele vermissen, so Vonn.

Lindsey Vonn.
Legende: Feiert mit ihren Fans aus den USA Lindsey Vonn. Keystone

Die Amerikanerin gab zu, dass sie gerne Gold gewonnen hätte. «Aber ich bin trotzdem sehr weit gekommen», sagte sie. Die letzten 8 Jahre seien für sie aufgrund der vielen Verletzungen «und anderen schweren Sachen» nicht einfach gewesen. «Trotzdem bin ich hier und habe eine Medaille geholt», so Vonn. Das mache sie sehr stolz, sagte sie mit stockender Stimme.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Daniel Brülhart (Kiwi1963)
    Herzliche Gratulation Lindsay, solche Charakter braucht der Sport. Good luck!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      Diesen Worten kann ich mich nur anschliessen. Auf dieser Website wurde Lindsay Vonn in den Kommentaren häufig als Egomanin bezeichnet, welche nicht nach links und rechts schaut. Wenn man aber gesehen hat, wie herzlich Vonn einer Goggia gratuliert hat oder wenn man gesehen hat, wie nahe ihr der Rücktritt von Mancuso ging, erhält man ein ganz anderes Bild. Sollte Vonn Ende Saison zurücktreten, verliert der Damenskisport nicht nur eine grosse Athletin, sondern auch eine schillernde Persönlichkeit.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen