Zum Inhalt springen

Vor Schweiz-Deutschland Als sich Helbling mit ganz Deutschland anlegte

Es war eine der bittersten WM-Niederlagen, welche die Schweiz 2010 gegen Deutschland bezog. Danach musste der Frust raus.

Timo Helbling legte sich 2010 mit dem deutschen Trainerstaff an.
Legende: Einer gegen alle Timo Helbling legte sich 2010 mit dem deutschen Trainerstaff an. Keystone

Es war für die Schweiz die Gelegenheit, erstmals seit der Heim-WM 1998 wieder einmal in die Halbfinals einer Weltmeisterschaft einzuziehen. Denn erstmals seit der Modusänderung von 2000 (Einführung von Viertelfinals) war der Gegner in der Runde der letzten 8 keine Eishockey-Topnation, sondern Gastgeber Deutschland.

Die Schweiz hatte bis zu den Viertelfinals ein vorzügliches Turnier gezeigt und u.a. dank Siegen über Kanada und Tschechien die Zwischenrunde auf Platz 2 abgeschlossen. Deutschland belegte in seiner Gruppe Platz 3 hinter Finnland und Russland und hatte mit Siegen gegen die USA und die Slowakei aufhorchen lassen.

Gogulla trifft zur Entscheidung

Es folgte ein Abnützungskampf in Mannheim, bei dem schliesslich ein einziger Treffer den Unterschied ausmachen sollte. Dank eines Tors von Philip Gogulla zog Deutschland in den Halbfinal ein.

Nach dem Schlusspfiff entlud sich der Frust auf Schweizer Seite. Allen voran Timo Helbling war nicht mehr zu stoppen. Der Heisssporn verliess nach einer Prügelei mit diversen Spielern und dem Trainerstaff das Eis blutüberströmt.

Legende: Video Rückblick 2010: Timo Helbling prügelt sich gegen Deutschland abspielen. Laufzeit 1:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.02.2018.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die Playoff-Partie zwischen der Schweiz und Deutschland ab 13:10 Uhr live auf SRF zwei und auf der SRF Sport App.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung