Zum Inhalt springen
Inhalt

Wegen Knieverletzung Olympia-Out für Vermin – Hofmann rückt nach

Der Lausanne-Stürmer muss wegen einer Bänderverletzung 4 Wochen pausieren. Seinen Platz nimmt Luganos Hofmann ein.

Joël Vermin mit nachdenklichem Gesicht.
Legende: Im Pech Joël Vermin. Freshfocus

Vermin zog sich die Verletzung im rechten Knie am Samstag bei der 4:5-Overtime-Niederlage gegen den HC Davos zu. Eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Pyeongchang ist damit ausgeschlossen. Mittlerweile ist bekannt, dass sich Nati-Coach Patrick Fischer für Luganos Hofmann als Ersatz für Vermin entschieden hat.

Bitteres Aus für Vermin

Das Olympia-Out ist für den Lausanner umso bitterer, als er auf diese Saison hin auch deshalb nach 3 Jahren in der NHL in die Schweiz zurückgekehrt war, um in Pyeongchang dabei zu sein. Es wären für Vermin die ersten Titelkämpfe überhaupt gewesen.

Schweizer Topskorer rückt nach

Hofmann vertrat die Schweiz bereits an der WM 2016 in Moskau. In der laufenden Saison präsentiere sich der äusserst schnelle Stürmer so stark wie noch nie. Nach 39 Meisterschaftspartien hat er 20 Tore und 15 Assists auf dem Konto - keinem Schweizer gelangen mehr Treffer.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.