Zum Inhalt springen
Inhalt

Wettkampf-Teilnahme unsicher Schweizer Freestyler mit Norovirus infiziert

Legende: Video Teamarzt Noack: «Ambühl und Bösch sind wettkampffähig» abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 16.02.2018.
  • Das Schweizer Ski-Freestyle-Team sieht sich mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert.
  • Gold-Kandidat Fabian Bösch und Elias Ambühl haben sich mit dem hoch ansteckenden Norovirus infiziert.
  • Einem Start bei der Slopestyle-Qualifikation vom Sonntag sollte dennoch nichts im Wege stehen.

Welche Auswirkungen die Erkrankung auf den Wettkampf hat, ist noch nicht abzuschätzen. Bösch und Ambühl absolvierten am frühen Freitagmorgen die zweite Trainingseinheit auf dem Slopestyle-Kurs - mit flauem Magen und einem Sicherheitsabstand zu den anderen Fahrern. Zwar erreichten die beiden Schweizer noch nicht ihr höchstes Energie-Level. Das technische Niveau war aber bereits ziemlich hoch. Sie befinden sich dem Vernehmen nach auf gutem Weg zur Besserung.

Quali-Start «sehr» wahrscheinlich

Gemäss einer Mitteilung von Swiss Olympic zeigen Bösch und Ambühl «keine dem Virus entsprechenden Symptome» mehr. Einem Start in der Qualifikation und in den drei Finalläufen vom Sonntag ab 2 Uhr Schweizer Zeit sollte nichts im Weg stehen.

«Unter Einhaltung strikter Vorsichtsmassnahmen und nach Rücksprache mit dem IOC sind die Athleten bei guter körperlicher Verfassung zum Rennen zugelassen», hiess es vonseiten Swiss Olympic.

Sendebezug: SRF, laufende Olympia-Berichterstattung

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.