4. Goldmedaille für Ledecky – Schooling schlägt Phelps

Die überragende US-Schwimmerin Katie Ledecky sichert sich mit einem Weltrekord über 800 m Freistil ihre vierte Goldmedaille. Über 100 m Delfin muss sich Michael Phelps Joseph Schooling aus Singapur geschlagen geben.

Ledecky setzte sich über 800 m Freistil wie schon in London 2012 durch und verbessert dabei in 8:04,79 Minuten ihre eigene Bestmarke (8:06,68) um knapp zwei Sekunden. Silber ging in 8:16,17 Minuten an die Britin Jazz Carlin vor der Ungarin Boglarka Kapas (8:16,37).

Bereits über 400 m Freistil hatte Ledecky einen Weltrekord erzielt. Da sie auch über 200 m Freistil nicht zu schlagen war, schaffte sie ein Triple, dass zuvor an Olympischen Spielen einzig ihre Landsfrau Debbie Meyer 1968 in Mexiko-City geschafft hatte. Da Ledecky in Rio de Janeiro auch mit der 4x200-m-Freistilstaffel triumphiert hat, ist sie nun bereits fünffache Olympiasiegerin.

Video «Schooling holt Gold für Singapur» abspielen

Schooling holt Gold für Singapur

1:08 min, vom 13.8.2016

Schooling vor Phelps

Über 100 m Delfin sicherte sich Joseph Schooling die Goldmedaille. Der 21-Jährige aus Singapur distanzierte die Konkurrenz um 0,75 Sekunden und stellte einen olympischen Rekord auf. Hinter Schooling teilten sich mit dem Amerikaner Michael Phelps, dem Südafrikaner Chad le Clos und dem Ungarn Laszlo Cseh gleich 3 Schwimmer die Silbermedaille.

Schooling schrieb mit seinem Sieg nationale Geschichte. Er sicherte Singapur die erste Goldmedaille überhaupt an Olympischen Spielen. Phelps bietet sich derweil in der Nacht auf Sonntag mit der 4x100-m-Lagenstaffel eine weitere Gelegenheit, seine 23. Olympia-Goldmedaille zu holen.

Hosszu von Dirado geschlagen

Im Rennen über 200 m Rücken verpasste Katinka Hosszu ihre 4. Goldmedaille in Rio. Die Ungarin musste sich um 0,06 Sekunden Maya Dirado geschlagen geben. Die Amerikanerin zog auf der letzten Länge noch an der grossen Favoritin vorbei. Dritte wurde die Kanadierin Hilary Caldwell.

Ervin knapp vor Manaudou

Einen amerikanischen Sieg gab es auch über 50 m Freistil der Männer. Anthony Ervin verwies den Franzosen Florent Manaudou um 0,01 Sekunden auf den 2. Platz. Bronze ging an Ervins Landsmann Nathan Adrian.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Olympische Sommerspiele