Brasiliens Beach-Boys lassen die Party steigen

Das Wetter an der Copacabana hat sich alles andere als freundlich präsentiert. Dennoch kannte die Freude des Publikums keine Grenzen. Denn das brasilianische Beach-Duo Alison/Bruno setzte sich im Final gegen Nicolai/Lupo mit 21:19, 21:17 durch.

Video «Beachvolleyballer machen ganz Brasilien glücklich» abspielen

Beachvolleyballer machen ganz Brasilien glücklich

2:43 min, vom 19.8.2016

Die erstmalige europäische Vorherrschaft im Beachvolleyball ist nach nur einem olympischen Zyklus wieder zu Ende. Alison Cerutti und Bruno Oscar Schmidt sind als Olympiasieger Nachfolger der Deutschen Julius Brink/Jonas Reckermann.

Vor 4 Jahren in London hatte sich Alison im Endspiel noch beugen und mit Silber begnügen müssen. Diesmal stand dem 30-Jährigen an der Seite seines neuen Partners Bruno niemand mehr vor der Sonne – paradoxerweise im strömenden Regen an der Copacabana.

In den heiklen Momenten abgeklärter

Die Brasilianer stoppten in 2 Sätzen den späten Höhenflug der Italiener Paolo Nicolai/Daniele Lupo an diesem Turnier in Rio. Die Europameister kamen nur als Gruppendritter in die K.o.-Phase, haben dort dann aber Hürde um Hürde genommen.

Video «Das Tollhaus nach verwertetem Matchball» abspielen

Das Tollhaus nach verwertetem Matchball

0:59 min, vom 19.8.2016

Im Final hingen für die beiden die Trauben allerdings zu hoch. Zwar hielten sie jeweils lange stark mit, doch flatterten bei den Big Points die Nerven. Mit einem Schlussspurt im 1. Umgang und 3 Punkten in Serie zum 21:19 lenkten darum die Lokalmatadoren die Partie in für sie gewünschte Bahnen.

12-jährige Durststrecke beendet

Alison/Bruno liessen sich auch dank der frenetischen Unterstützung des Publikums nicht mehr vom Kurs abbringen. Erneut steigerten sie sich zum entscheidenden Zeitpunkt. Nach 45 Minuten und dem 1. verwerteten Matchball war der Heimtriumph perfekt und den brasilianischen Männern nach der Premiere 2004 erst zum 2. Mal Beach-Gold gewiss.

Niederländer trösten sich mit Bronze

Die Bronzemedaille sicherte sich in einem umkämpften Match über 46 Minuten das niederländische Duo Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen. Die Weltmeister von 2013 zermürbten Wjatscheslaw Krasilnikow/Konstantin Semenow aus Russland mit 23:21, 22:20.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung