Das war die Nachtsession

Wettkampftag 1 an den 31. Olympischen Sommerspielen in Rio: Das Geschehen und die Highlights der Nachtsession können Sie hier im Ticker nachlesen.

Video «rio update vom 7. August» abspielen

rio update vom 7. August

15 min, aus rio update vom 7.8.2016

Olympia auf 9 Kanälen live: Hier geht es zum Rio Player.

Nachtsession 1. Wettkampftag

  • Schwimmen: In der 1. Nachtsession werden 3 Weltrekorde aufgestellt: Katinka Hosszu (Un) über 400m Lagen, Australiens Freistil-Staffel (4x100m) und Adam Peaty (GB) über 100m Brust.
  • Tennis Frauen: Bacsinszky und Hingis gewinnen ihre Erstrundenpartie.
  • Beachvolleyball Frauen: Vergé-Dépré und Forrer verlieren ihre Auftaktpartie
  • Kunstturnen Männer: Pablo Brägger und Eddy Yusof stehen im Mehrkampf-Final.
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 5 :25

    Niederlage für die Schweizerinnen

    Vergé-Dépré/Forrer verlieren ihre Auftaktpartie gegen die Chinesinnen Wang/Yue in 3 Sätzen mit 21:23, 21:18 und 12:15. Die Schweizerinnen spielen eine starke Partie, zeigen aber in den unpassendsten Momenten Nerven. Nun sind die Beachvolleyballerinnen in ihren zwei nächsten Gruppenspielen stark gefordert.

  • 5 :03

    Die Schweizerinnen gewinnen den 2. Satz

    Vergé-Dépré und Forrer können den 2. Umgang gegen die Chinesinnen mit 21:18 für sich entscheiden. Die Schweizerinnen überzeugen vor allem durch starke Blocks und Spielwitz im Angriff.

    Video «Sehenswerter Punkt von Vergé-Dépré» abspielen

    Sehenswerter Punkt von Vergé-Dépré

    0:29 min, vom 7.8.2016

  • 4 :45

    Schlechter Start für Schweizer Beachvolleyballerinnen

    Anouk Vergé-Dépré und Isabelle Forrer liegen im Startsatz gegen die Chinesinnen Wang/Yue zwischenzeitlich mit 3 Punkten in Front, verlieren aber noch mit 21:23. Nun sind die Schweizerinnen im 2. Satz gefordert.

  • 4 :37

    Australien auch mit Weltrekord

    Die australische Frauen-Staffel über 4x100m Freistil verbessert ihren eigenen Weltrekord mit 3:30,65 Minuten um 33 Hundertstel. Emma McKeon, Brittany Elmslie, Bronte Campbell und Cate Campbell sichern sich damit Gold. Die USA gewinnt mit etwas mehr als einer Sekunde Rückstand Silber. Bronze geht an die Kanadierinnen.

  • 4 :04

    WELTREKORD

    Die Ungarin Katinka Hosszu stellt über 400m Lagen einen neuen Weltrekord auf. Sie gewinnt den Final in 4:26,36 Minuten und verbesserten den alten Rekord von Shiwen Ye (China) aus dem Jahr 2012 um etwas mehr als 2 Sekunden. Die Amerikanerin Maya Dirado (4:31,15) wird mit bereits grossem Rückstand 2. Das Podest wird von der Spanierin Mireia Belmonte Garcia (4:32,39) komplettiert.

  • 3 :49

    Horton ist Olympia-Sieger

    Der Australier Mack Horton gewinnt über 400m Freistil in 3:41,55 Minuten Gold. Silber gewinnt der Chinese Yang Sun (3:41,68), Bronze geht an den Italiener Gabriele Detti (3:43,49).

  • 3 :25

    Hagino ist Olympia-Sieger

    Die ersten Schwimm-Medaillen sind vergeben. Der Japaner Kosuke Hagino sichert sich über 400m Lagen in 4:06,05 Gold vor dem Amerikaner Chase Kalisz (4:06,75). Der 2. Japaner im Final Daiya Seto (4:09,71) gewinnt Bronze.

  • 3 :15

    BACSINSZKY/HINGIS IN DER 2. RUNDE

    Die Schweiz hat trotz den Ausfällen von Federer, Wawrinka und Bencic noch immer Chancen auf Tennis-Edelmetall. Das Frauen-Doppel Bacsinszky/Hingis gewinnt die Partie gegen Gavrilova/Stosur (Au) verdient in 3 Sätzen mit 6:4, 4:6 und 6:2. Die Gegnerinnen in der 2. Runde werden erst am Sonntag ermittelt. Es sind entweder die Spanierinnen Medina Garrugies/Parra-Santonja oder die Amerikanerinnen Mattek-Sands/Vandeweghe.

  • 2 :40

    Schweizerinnen geben den 2. Satz ab

    Bacsinszky und Hingis sind im 2. Umgang zu Beginn zwar das bessere Duo, doch das Break wollte nicht gelingen. Gavrilova und Stosur kommen beim Stand von 4:4 dann zum Service-Durchbruch und bringen den Satz in der Folge ins Trockene. Der Match wird im 3. Umgang entschieden.

  • 2 :33

    Nibali reist nach Hause

    Der italienische Rad-Profi Vincenzo Nibali stürzte beim Strassenrennen bei der Abfahrt schwer. Der 31-Jähriger war auf Medaillen-Kurs, kam aber rund 11 Kilometer vor dem Ziel zu Fall. Nun ist bekannt, dass Nibali einen Schlüsselbein-Bruch erlitt und deshalb die Olympischen Spiele für ihn zu Ende sind. Nibali wollte ursprünglich noch im Zeitfahren antreten.

  • 2 :25

    Gold für Thailand im Gewichtheben

    Sopita Tanasan entscheidet den Wettkampf in der Kategorie 48kg für sich. Die 21-Jährige stemmt 200kg in die Luft und sichert sich den Sieg vor Sri Wahyuni Agustiani (Indo, 192kg) und Hiromi Miyake (Jap, 188kg).

  • 2 :05

    Klare Sache

    Das amerikanische Basketball-Team überzeugt bei seinem 1. Auftritt in Rio auf eindrückliche Art und Weise. Sie lassen dem Gegner China keine Chance und gewinnen mit 119 zu 62.

  • 1 :56

    Der 1. Satz ist in der Tasche

    Bacsinszky und Hingis gewinnen den Startsatz gegen das australische Duo Gavrilova/Stosur mit 6:4. Nach dem Rebreak zum 2:2 ist der 1. Umgang lange ausgeglichen, bis dem Schweizer Doppel beim Stand von 5:4 das entscheidende Break gelingt.

  • 1 :52

    Brägger und Yusof im Einzel-Final

    Trotz verpasstem Team-Final gibt es doch noch gute Neuigkeiten aus dem Schweizer Kunstturn-Lager. Pablo Brägger (86,199) und Eddy Yusof (85,365) qualifizierten sich dank den Rängen 21 und 25 für den Final im Mehrkampf. Dieser findet am kommenden Mittwoch statt.

    Video «Brägger brilliert am Reck» abspielen

    Brägger brilliert am Reck

    1:07 min, vom 7.8.2016

  • 1 :47

    Schweiz verpasst den Team-Final

    Es reicht nicht ganz für die Kunstturn-Equipe rund um Pablo Brägger. Die Schweizer verpassen als 9. Platzierte mit 260,262 Punkten den Final nur knapp. Auf die Deutschen (Rang 8, 261,518 Punkte) fehlten 1,256 Punkte. Nebst Qualifikationssieger China (270,461 Punkte) schafften es auch die USA, Russland, Japan, Grossbritannien, Brasilien und die Ukraine in die Entscheidung.

  • 1 :12

    Das Tennis-Doppel

    Bacsinszky und Hingis starten gut in ihre Erstrunden-Partie gegen das australische Duo Gavrilova/Stosur. Das Schweizer Doppel gewinnt das 1. Game nach abgewehrter Break-Chance – die mitgereisten Fans fiebern mit.

  • 0 :25

    Noch alles möglich

    Nach 2 geturnten Geräte (Ringe und Sprung) hat das Schweizer Kunstturn-Team 86.866 Punkte auf dem Konto. Um die Final-Qualifikation noch zu realisieren, muss die Mannschaft bei den übrigen 4 Geräte noch etwas zulegen. Möglich ist es aber noch!

  • 23 :32

    Die Highlights der Nacht

    Im Gewichtheben (Frauen, 48kg) und im Schwimmen (Männer und Frauen) wird heute Nacht um Medaillen gekämpft. Beide Wettkämpfe finden allerdings ohne Schweizer Beteiligung statt. Aus Schweizer Sicht stehen folgende Leckerbissen auf dem Programm:

    • Kunsturnen Team Männer
    • Tennis-Doppel: Bacsinszky/Hingis –Gavrilova/Stosur (Au)
    • Beachvolleyball Frauen: Forrer/Vergé-Dépré – Wang/Yue (China)

    Im Rio Player stehen Ihnen weiterhin 9 Kanäle mit diversen Livestreams zur Verfügung.

  • 23 :26

    Schaffen die Schweizer die Überraschung?

    Das Schweizer Kunstturn-Team mit Christian Baumann, Pablo Brägger, Benjamin Gischard, Oliver Hegi und Eddy Yusof kämpft um den Einzug in den Team-Final. Die Equipe schaffte an der Heim-EM dieses Jahr den Exploit und sicherte sich Bronze. Ob das Team auch heute ihr Ziel – den Final – erreicht, sehen Sie jetzt live auf SRF zwei.

  • 23 :22

    Die 1. Nacht in Rio

    Guten Abend und herzlich willkommen zur 1. Nachtsession in Rio. Nachdem tagsüber bereits die ersten Schweizer im Einsatz standen und auch die ersten Medaillen vergeben wurden (Tagesticker), geht es in der Nacht mit viel Sport weiter.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung