Zum Inhalt springen

Rio 2016 Das war die Tagessession

Die Tagessession des 1. Olympia-Tages ist Geschichte. Hier gibt es die wichtigsten Ereignisse zum Nachlesen.

Xuan Vinh Hoang reisst die Arme in die Höhe.
Legende: Schreibt Geschichte Schütze Xuan Vinh Hoang. Keystone

Olympia auf 9 Kanälen live: Hier geht es zum Rio Player.

Tagessession 1. Wettkampftag

  • Strassenrennen Männer: Greg van Avermaet holt Gold vor Jakob Fuglsang und Rafal Majka - Sebastian Reichenbach als 19. bester Schweizer, Cancellara 34., Albasini und Morabito geben auf
  • Schiessen Männer 10 m Luftpistole: Xuan Vinh Hoang beschert Vietnam 1. Olympia-Gold
  • Schwimmen Männer 100 m Brust: Adam Peaty mit Weltrekord im Vorlauf

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 23:05

    Gold für Ungarn

    Im Einzel Degen-Fechten der Frauen setzt sich Emese Szasz gegen Rossella Fiamingo (It) mit 15:13.

  • 22:43

    Mudranow neuer Olympiasieger

    Im 60 kg Wettkampf der Männer fällt keine Entscheidung in der regulären Kampfzeit. Im «Golden Score» bringt Beslan Mudranow den Kasachen Yeldos Smetow dann final zu Boden und holt sich Edelmetall.

  • 22:24

    Südkorea schlägt die USA deutlich

    Mit 6:0 setzten sich die Asiaten gegen die USA durch und holen Gold im Team-Bogenschiessen der Männer. Bronze geht an Australien.

  • 22:06

    Pareto ist Olympiasiegerin

    Im 48 kg Wettbewerb im Judo erkämpft sich die 5. von London 2012 die goldene Medaille. Mit 10: obsiegt die Argentinierin gegen Bokyeong Jeong aus Südkorea.

  • 21:07

    Erstes Olympia-Gold für Vietnam

    Im 10 m Luftpistolen-Wettbewerb obsiegt Xuan Vinh Hoang in einem dramatischen Final. Silber geht an Felipe Almeida Wu (Br), Bronze an Wei Pang (China).

    Legende: Video «Hoangs Jubel nach dem Triumph » abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
    Vom 06.08.2016.
  • 20:57

    Schweizer Frauen-Staffel scheitert

    Das Quartett um Noemi Giradet, Alexandra Touretski, Maria Ugolkova und Villars wird in ihrem Durchgang Letzter.

    Legende: Video «4x100-m-Crawl-Staffel bleibt chancenlos» abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
    Vom 06.08.2016.
  • 20:51

    Reichenbach als bester Schweizer

    Rund 3,5 Minuten nach Van Avermaet kommt Reichenbach als 19. mit einer Zeit von 6:13,36 Stunden ins Ziel. Cancellara wird 34. Albasini und Morabito geben auf.

  • 20:42

    Van Avermaet ist Olympiasieger

    Eine kleine Überraschung im Strassenrennen: Der Belgier gewinnt das 1. Rad-Rennen an diesen Olympischen Spielen. Fuglsang muss sich im Sprint geschlagen geben. Majka setzt gar nicht erst zu diesem an und gewinnt Bronze.

    Legende: Video «Greg van Avermaet: «Es war ein perfekter Tag»» abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
    Vom 06.08.2016.
  • 20:39

    Majka nicht mehr in Führung

    Jakob Fuglsang (Dä) und Greg van Avermaet (Be) haben Majka eingeholt. Es wird zum Schlusssprint kommen.

  • 20:36

    Vorsprung schmilzt

    Die Verfolgergruppe macht gewaltig Tempo und rückt auf 150 Metern an den Polen heran. 10 Sekunden liegt er noch vorne, wirkt aber total erschöpft.

  • 20:30

    Weiterer Sturz

    Geraint Thomas (Wales) liegt im Strassengraben und wird nicht weiterfahren.

  • 20:29

    Nibali und Henao stürzen

    In einer Kurve in der Abfahrt können sich die beiden Fahrer nicht auf dem Fahrrad halten. Profiteur ist Rafal Majka aus Polen, welcher nun die Verfolger distanziert, dies rund 11 Kilometer vor der Zielgeraden.

    Legende: Video «Die verhängnisvolle Schleife » abspielen. Laufzeit 0:34 Minuten.
    Vom 06.08.2016.
  • 20:27

    Auch Käser scheitert

    Über 100 m Brust gewinnt der Männer-Teamcaptain zwar seinen Heat und setzt einen Schweizer Rekord, doch reicht es nicht zum Erreichen der nächsten Runde.

  • 20:19

    Nibali greift an

    Vincenzo Nibali attackiert beim letzten Anstieg und tritt mächtig in die Pedalen. Sergio Henao (Kol) bleibt am Italiener dran.

  • 20:14

    Bacsinszky scheitert in Runde 1

    Die Lausannerin kann ihre 3 Matchbälle nicht verwerten. Zhang kämpft sich zurück und verwertet ihren 2 Matchball. Damit liegt nach dem 7:6 (7:4), 4:6, 6:7 (7:9) alle Hoffnung von Bacsinszky beim Doppel-Turnier, in welches sie in ein paar Stunden startet.

    Legende: Video «Bacsinszky über das Ausscheiden» abspielen. Laufzeit 1:28 Minuten.
    Vom 06.08.2016.
  • 20:07

    Mini-Break für Bacsinszky

    Zhang schlägt den Ball mit der Vorhand ins Grundlinien-Aus und beschert der Romande das 1. Mini-Break in diesem Tiebreak. Sie führt mit 4:3.

  • 20:03

    Wieder muss das Tiebreak entscheiden

    Bacsinszky nutzt die 1. Breakchance und rettet sich ins Tiebreak. Dieses startet aber mit einem Mini-Break gegen die Romande.

  • 20:00

    Auch Van Berkel scheitert

    Wie Desplanches kann Martina van Berkel eine Schweizer Bestzeit markieren. Im 400m Medley reicht es aber nicht für die Top-8, die den Finaleinzug bedeuten würden.

  • 19:57

    Zhang serviert zum Matchgewinn

    Bacsinszky kann den Schwung aus den letzten Minuten nicht mitnehmen und steht mit dem Rücken zur Wand. Beim Stand von 6:5 kann Zhang zum Match aufschlagen.

  • 19:54

    Cancellara führt Peloton an

    Reichenbach fährt in seinem Windschatten. Die Spitzengruppe hat sich auf 11 Fahrer vergrössert.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    "Hat man mit der Gefährlichkeit des Radrundkurses übertrieben?" fragten sich die Kommentatoren nach dem Sturz von Vincenzo Nivali und Wie-immer-der-andere-hiess. Nein, hat man nicht: Die Fahrer haben mit dem Tempo übertrieben. Exakt ausdrückt: Sie haben das Zusammenspiel von Kurvenradius, Geschwindigkeit, "Grip" und eigener Fahrkunst falsch eingeschätzt. Im Strassenverkehr würde man von "Nichtbeherrschen des Fahrzeugs" reden. Klar und auch gerecht, dass man dadurch ein Rennen verlieren kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
    Schweizer Enttäuschen Mehrheitlich. Bacsinszky Leistung kann man Ruhig als Schwach bezeichnen, wieder einmal zeigt Sie das Sie in Entscheidenden Phasen einfach Nervenschwach ist. Der Start für die Schweizer Delegation verlief am ersten Tag sehr Enttäuschend!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Blatter (maxblatter)
      Elf Fehler in drei Zeilen (neun Mal Gross- statt Kleinschreibung; zwei Mal fehlt ein "s", ein Mal ein Komma). Dazu noch das Thema verfehlt (im Live-Ticker geht es um's Radrennen). Aus dem zweiten Grund gehe ich auf den Inhalt gar nicht ein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus kohler (nonickname)
    Absolute peinliche Vorstellung, das Schweizer Tennis ist auf einem neuen Tiefpunkt angelnagt, aber es wird noch schlechter kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen