Das war die Tagessession

Die Ereignisse der Tagessession des 10. Wettkampftages bei den 31. Olympischen Sommerspielen in Rio gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Sanne Wevers am Schwebebalken.

Bildlegende: Profitiert von Biles' Fehler Die Niederländerin Sanne Wevers nutzt die Gunst der Stunde und holte Olympia-Gold am Schwebebalken. Keystone

Olympia auf 9 Kanälen live: Hier geht es zum Rio Player.

Tagessession 10. Wettkampftag

  • Kariem Hussein übersteht die Vorläufe nicht - Der Thurgauer wird 5. in seinem Heat
  • Mujinga Kambundji stösst über 200 m in den Halbfinal vor
  • Weltrekord im Hammerwerfen: Anita Wlodarczyk überbietet ihre eigene Bestmarke und schraubt diese auf 82,29 m hoch
  • Am Schwebebalken muss sich Simone Biles (USA) Lauren Hernandez (USA) und Sanne Wevers (Ho) geschlagen geben
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :19

    Bahnrad: Elia Viviani holt Olympiasieg im Omnium

    Der Italiener teilt sich das Rennen optimal ein, verfügt in der Schlussphase noch über die grössten Kraftreserven. Mark Cavendish (GB) gewinnt mit Silber die erste Olympia-Medaille seiner Karriere. Bronze geht an Norman Lasse Hansen aus Dänemark. Der Schweizer Gaël Suter verpasst ein Diplom als 12. deutlich.

  • 22 :55

    Beach Volleyball: 2-Satz-Sieg für Brouwer/Meeuwsen

  • 22 :52

    Ringen bis 85 kg: Gold für Russland

    Dawit Tschakwetadse bezwingt Schan Beleniuk (Ukr) mit 9:2. Bronze geht an Javid Hamzatau (WRuss) und Denis Kudla (De).

  • 22 :47

    Bahnrad: Suter mit Defekt

    Das Hinterrad des Schweizers funktioniert nicht mehr so, wie es sollte. Die Mechaniker montieren ein neues.

    Das Rennen ist nach einem Sturz von Sanghoon Park (SKor) unterbrochen.

    Video «Defekt bei Suter» abspielen

    Defekt bei Suter

    1:40 min, vom 15.8.2016

  • 22 :44

    Bahnrad: Noch 100 Runden sind zu fahren

    Die Fahrer müssen insgesamt 40 Kilometer zurücklegen. Derzeit sieht es so aus, als ob Elia Viviani (It) und Lasse Norman Hansen (Dä) den Gesamtsieg unter sich ausmachen.

  • 22 :01

    Beach Volleyball: Alison/Bruno stehen im Halbfinal

    Das vorgezogene Endspiel endet mit dem besseren Ende für das brasilianische Duo. Dort treffen sie auf den Sieger des niederländischen Duells zwischen Nummerdor/Varenhorst und Brouwer/Meeuwsen.

    Video «Alison/Bruno gewinnen vorgezogenen Final gegen die USA» abspielen

    Alison/Bruno gewinnen vorgezogenen Final gegen die USA

    1:42 min, vom 15.8.2016

  • 21 :51

    Bahnrad: Suter überzeugt im Sprint

    Der Schweizer nimmt das letzte Rennen im Omnium vom 12. Platz der Gesamtwertung in Angriff. Den Sprint über 250 Meter legt er in 12,981 Sekunden zurück.

    Das Omnium wird ab 22:23 Uhr in Form des Punkterennens beendet. Um das angepeilte Diplom zu gewinnen, müsste Suter allerdings 40 Punkte gutmachen.

    Video «Suters «fliegende Runde»» abspielen

    Suters «fliegende Runde»

    0:59 min, vom 15.8.2016

  • 21 :37

    Segeln: Rückschlag für Cujean/Schneiter

    Die beiden jungen Genfer fallen nach 9 von 12 Wettfahrten auf den 18. Platz zurück.

  • 21 :33

    Segeln: Programmänderung

    Sämtliche für heute angesetzten 470er-Rennen werden nicht ausgetragen. Auch die beiden Medaillen-Entscheidungen im Laser sind vertragt.

  • 21 :23

    Kunstturnen: Wevers sorgt für die Überraschung

    Die Niederländerin setzt sich vor den US-Amerikanerinnen Lauren Hernandez und Biles durch. Letztere macht erstmals Fehler und bringt sich so um die 4. Goldmedaille an diesen Sommerspielen. Wevers tritt gleichzeitig sehr souverän auf und überzeugt auf ganzer Linie.

    Damit verpasst es Biles, als 1. Kunstturnerin 5 Goldmedaillen an Olympischen Spielen zu gewinnen. Morgen tritt sie noch am Boden gegen Giulia Steingruber an.

    Video «Wevers holt Olympiagold am Balken» abspielen

    Wevers holt Olympiagold am Balken

    3:18 min, vom 15.8.2016

  • 20 :59

    Kunstturnen: Biles mit grobem Fehler am Schwebebalken

    Für einmal wirkt die US-Amerikanerin irdisch. Nach einem Salto muss sie ausbalancieren und das Gerät berühren, um nicht herunterzufallen. Mit einer Punktzahl von 14,733 liegt sie in Reichweite ihrer Konkurrenz.

    Video «Goldfavoritin Biles patzt am Schwebebalken» abspielen

    Goldfavoritin Biles patzt am Schwebebalken

    3:03 min, vom 15.8.2016

  • 20 :22

    Kunstturnen: Der Sprung-Spezialist

    Der Nordkoreaner Ri Se-gwang tritt nur an diesem Gerät an und gewinnt mit 15,691 Punkten vor dem Russen Denis Abliasin und dem Japaner Kenzo Shirai die Goldmedaille.

    Video «Ri Se-gwang wird Sprung-Olympiasieger» abspielen

    Ri Se-gwang wird Sprung-Olympiasieger

    2:55 min, vom 15.8.2016

  • 19 :29

    Kunstturnen: Petrounias ist Olympiasieger

    Eleftherios Petrounias (Gr) ist damit aktuell amtierender Europa-, und Weltmeister sowie Olympiasieger an den Ringen. Mit 16,000 Punkten zeigt er eine phänomenale Übung.

    Der Lokalmatador Arthur Zanetti gewinnt nach Gold in London nun Silber.

    Video «Petrounias ist neuer Olympiasieger an den Ringen» abspielen

    Petrounias nun auch Olympiasieger

    2:32 min, vom 15.8.2016

  • 18 :30

    Dressurreiten: Edelmetall für Dujardin

    Isabell Werth auf Rappstute Weihegold Old kann Dujardin nicht mehr von der Spitze verdrängen. Damit wird die Britin nach 2012 erneut Olympiasiegerin im Einzel mit Wallach Valegro. Dies gelingt ihr mit einer sensationellen Prozentzahl von 93,857.

  • 18 :16

    Synchronschwimmen: Vorrunden-Aus für Schweizerinnen

    Das Duett Sascia Kraus/Sophie Giger kann sich in der Qualifkation nicht durchsetzen und kann sich mit 166,9033 Zählern nicht für den morgigen Final qualifizieren.

    Die Favoritinnen Natalia Ischtschenko/Swetlana Romaschina (Russ) wurden ihrer Rolle gerecht und glänzten mit 194,5244 Punkten.

    Video «Die technische Kür von Kraus/Giger» abspielen

    Die technische Kür von Kraus/Giger

    5:02 min, vom 15.8.2016

  • 17 :32

    Segeln: Frauen um 18:15 Uhr im Einsatz

    Video «Die Seglerinnen Fahrni und Siegenthaler im Interview» abspielen

    Linda Fahrni und Maja Siegenthaler im Interview

    1:13 min, vom 15.8.2016

  • 17 :13

    Open Water Marathon: Brasilianerin erbt Bronze

    1 Stunde nach dem Finish wird Muller die Silbermedaille aberkannt und sie wird disqualifiziert: Sie drängte Bruni gegen die Ziel-Boje und verschaffte sich so einen deutlichen Vorteil. Die Jury wertete dies als unerlaubtes Vergehen, weshalb Bruni nicht Bronze, sondern Silber gewinnt. Lachende Dritte ist Poliana Okimoto (Br), die Brunis Medaille erbt.

    Video «Open Water: Silbergewinnerin wird disqualifiziert» abspielen

    Silbergewinnerin wird disqualifiziert

    2:40 min, vom 15.8.2016

  • 17 :02

    400 m Hürden: Hussein endgültig ausgeschieden

    Nach dem 4. Vorlauf befindet sich Hussein nicht mehr unter den 6 möglichen «Lucky Losern». Damit ist das Rio-Abenteuer für den 27-Jährigen zu Ende.

    Video «Hussein: «Es war nicht nur der Fuss»» abspielen

    Hussein: «Es war nicht nur der Fuss»

    3:39 min, vom 15.8.2016

  • 16 :52

    Hammerwerfen: Wlodarczyk ungefährdet zu Gold

  • 16 :45

    400 m Hürden: Es wird eng für Hussein

    Dem Thurgauer sind die Schmerzen anzusehen. Er kann nicht mit dem Tempo der Besten mithalten. Karim Husseins Hoffnung ist es nun, nach dem 5. Rang mit 49,80 Sekunden als einer von 6 «Lucky Losern» in den Semifinal einzuziehen.

    Yasmani Copello (Tür) kann viel Tempo herausnehmen und gewinnt überlegen. In den Halbfinal ziehen des Weiteren Eric Alejandro aus Puerto Rico und Mahau Suguimati (Br) ein.

    Video «Der Vorlauf von Hürdenläufer Kariem Hussein» abspielen

    Husseins Heat

    1:38 min, vom 15.8.2016

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung