Das war die Tagessession

Die Ereignisse der Tagessession des 7. Wettkampftages bei den 31. Olympischen Sommerspielen in Rio gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Juan Martin Del Potro.

Bildlegende: Jubelt über den Halbfinal-Einzug Juan Martin Del Potro. Keystone

Olympia auf 9 Kanälen live: Hier geht es zum Rio Player.

Tagessession 7. Wettkampftag

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 0 :03

    Rad: Grossbritannien mit Weltrekord zu Olympia-Gold

    Der britische Bahnvierer um seinen Superstar Bradley Wiggins verbessert im Final gegen Australien den Weltrekord und gewinnt überlegen Gold. In einer Zeit von 3:50,570 Minuten fahren Wiggins und seine Teamkollegen Edwan Clancy, Steven Burke und Owain Doull über eine Sekunde schneller als vor vier Jahren bei ihrem Heimauftritt in London.

  • 23 :36

    Rad: Bahnvierer sichert sich Rang 7

    Im Klassierungsrennen gibt sich das Bahnquartett mit Olivier Beer, Théry Schir, Cyrille Thièry und Silvan Dillier keine Blösse. Ausgerechnet beim letzten Auftritt zeigen die 4 Schweizer die beste Leistung. Sie distanzieren die Chinesen um mehr als eine Sekunde und landen mit einer Zeit von 4:01,786 Minuten in der Schlussabrechnung auf Platz 7.

  • 23 :15

    Judo: Franzose Riner erneut Olympiasieger

    Judo-Superstar Teddy Riner ist erneut Olympiasieger im Schwergewicht. Der haushohe Favorit aus Frankreich besiegt im Kampf um Gold seinen japanischen Kontrahenten Hisayoshi Harasawa und wiederholt damit seinen Triumph von London 2012.

    Der 27-jährige Riner ist seit acht Jahren unbesiegt, seine letzte Niederlage kassierte er im Halbfinal der Spiele 2008 in Peking. Damals gewann er Bronze. Bronze in Rio geht an den Brasilianer Rafael Silva und Or Sasson aus Israel.

    Video «Judo-Superstar Teddy Riner schlägt wieder zu» abspielen

    Judo-Superstar Teddy Riner schlägt wieder zu

    0:36 min, vom 12.8.2016

  • 23 :11

    Segeln: Toller Einstand des 49er-Nachwuchsteams

    Ein unerwartet guter Start in die Serie gelingt dem Duo Sébastien Schneiter/Lucien Cujean auf dem 49er. Die beiden Genfer, die nur dank des Nachwuchsbonus überhaupt für Rio selektioniert wurden, segeln frech und unbeschwert in ihrem Rhythmus und beenden die erste Wettfahrt mitten in der Weltspitze auf dem 5. Platz. Den zweiten Lauf beenden die beiden auf dem 16. Platz, im Zwischenklassement liegen sie auf dem 10. Rang.

  • 23 :03

    Rad: Bahnvierer fährt um Rang 7

    Um ca. 23:30 Uhr trifft das Schweizer Quartett auf China.

  • 22 :52

    Fussball: Deutsche Frauen im Halbfinal

    Das Team von Bundestrainierin Silvia Neid kommt zu einem 1:0 (0:0) gegen China. Den einzigen Treffer erzielt Melanie Behringer in der 76. Minute. Glück hatte die DFB-Auswahl, als die Chinesin Wang Shuang in der 84. Minute einen Foulelfmeter an den Pfosen setzte. Im Halbfinal treffen die Deutschen auf Kanada oder Frankreich.

  • 22 :48

    Tennis: Juan Martin Del Potro im Halbfinal

    Der Argentinier spielt in Rio weiterhin gross auf. Im Viertelfinal schlägt er den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 17) in 2 Sätzen mit 7:5 und 7:6 (7:4). Im Halbfinal trifft Del Potro auf Rafael Nadal.

    Video «Del Potro kämpft sich in den Halbfinal» abspielen

    Del Potro kämpft sich in den Halbfinal

    10 min, vom 12.8.2016

  • 22 :42

    Windsurfen: Sanz Lanz verpasst Medal Race

    Mateo Sanz Lanz vergibt die angestrebte Teilnahme am Medal Race. Für den Schweizer, der noch einmal voll angreifen und seine letzte Chance packen wollte, verlief der Tag gar nicht nach Wunsch. Schon nach dem ersten Lauf und einem 19. Rang war sein Rückstand auf Platz 10 zu gross. Daran konnten auch Rang 4 und 5 in den letzten Läufen nichts mehr ändern. Es resultierte der 14. Schlussrang.

  • 22 :32

    Rad: Briten mit Weltrekord

    Den Final um Gold bestreiten wie erwartet Grossbritannien mit Superstar Bradley Wiggins und Australien, der aktuelle Weltmeister. Die Briten drücken in der Hauptrunde der Mannschaftsverfolgung ihren eigenen Weltrekord auf 3:50,570. Sie bleiben damit um über eine Sekunde unter der Marke von London vor vier Jahren.

    Video «Der britische Vierer stellt Weltrekord auf» abspielen

    Der britische Vierer stellt Weltrekord auf

    0:40 min, vom 12.8.2016

  • 22 :25

    Tennis: Überraschungsfinalistin im Frauen-Einzel

    Bloss noch ein Sieg fehlt der 22-jährigen Monica Puig zur ersten olympischen Goldmedaille Puerto Ricos. Die Nummer 34 der Welt erreicht sensationell den Final im Frauen-Einzel.

    Im Halbfinal besiegt Monica Puig die Tschechin Petra Kvitova, eine ehemalige Wimbledonsiegerin, mit 6:4, 1:6, 6:3. Im Final trifft Puig entweder auf die Deutsche Angelique Kerber oder die Amerikanerin Madison Keys.

    Video «Puigs grenzenlose Freude nach dem Finaleinzug» abspielen

    Puigs grenzenlose Freude nach dem Finaleinzug

    2:13 min, vom 12.8.2016

  • 22 :10

    Rad: Mässiger Auftritt der Schweizer

    Der Schweizer Bahnvierer fährt in der Mannschaftsverfolgung gegen China um Platz 7. Das Quartett mit Olivier Beer, Théry Schir, Cyrille Thièry und Silvan Dillier kommt in der Hauptrunde gegen Deutschland erneut nicht auf Touren.

    In der Zeit von 4:03,580 Minuten absolvieren die vier Schweizer die 4000 m nur unwesentlich schneller als am Vortag in der völlig missglückten Qualifikation. Bis zur Rennhälfte lagen sie auf Kurs, danach brachen sie aber vollständig ein.

    Video «Hauptrunde: Schweizer Bahnvierer gegen Deutschland ohne Chance» abspielen

    Hauptrunde: Schweizer Bahnvierer gegen Deutschland ohne Chance

    1:27 min, vom 12.8.2016

  • 22 :07

    Rad: Gute Zwischenzeit

    Die Schweizer liegen bei Rennhälfte 13 Hundertstel über dem Schweizer Rekord. Kurze Zeit später muss Beer bereits ausklinken. So liegt natürlich nichts mehr drin.

  • 22 :05

    Rad: Die Schweizer sind unterwegs

    Die ersten Runden gelingen dem Quartett nach Wunsch. Die Schweizer sind deutlich schneller unterwegs als Deutschland, die Positionswechsel sehen bisher sauber aus.

  • 22 :02

    Tennis: Nadal steht im Halbfinal

    Der Spanier legt in der Viertelfinal-Partie gegen Lokalmatador Thomaz Bellucci einen Steigerungslauf hin und setzt sich letztlich in 3 Sätzen durch.

    Hatte Bellucci den 1. Durchgang noch dominiert und mit 6:2 für sich entschieden, war für den Brasilianer in der Folge nicht mehr viel zu holen. Nadal gelang im 2. Satz das Break zum perfekten Zeitpunkt, in Satz 3 liess die Weltnummer 4 nichts mehr anbrennen.

    Schlussresultat: Nadal-Bellucci 2:6, 6:4, 6:2

    Video «Nadal verwertet seinen Matchball zum 2:1-Sieg» abspielen

    Nadal verwertet seinen Matchball zum 2:1-Sieg

    0:25 min, vom 12.8.2016

  • 21 :44

    Rad: Das olympische Velodrome rückt in den Fokus

    Der Bahnrad-Vierer mit Beer, Dillier, Schir und Thiéry startet in wenigen Minuten in der Hauptrunde der Mannschaftsverfolgung. Nach der überstandenen Qualifikation ist bereits klar, dass es bestenfalls noch Bronze zu gewinnen gibt. Allerdings wird das ein äusserst schwieriges Unterfangen.

  • 21 :39

    Tennis: Nadal schafft das Break im 3. Satz

    Der Spanier spielt nun stark auf, macht praktisch keine Fehler mehr. Mit einem Smash schliesst er einen Angriff erfolgreich ab und führt nun mit 3:1 im entscheidenden 3. Durchgang.

  • 21 :19

    Tennis: Nadal gelingt der Ausgleich nach Sätzen

    Ein Auf und Ab im Spiel des Mallorquiners, der den 2. Durchgang letztlich aber doch für sich entscheidet. Zwar geht Nadal früh mit Break in Führung, Lokalmatador Bellucci schafft aber noch einmal das Rebreak zum 4:5. Das folgende Aufschlagspiel des Brasilianers ist allerdings zu fehlerhaft. Mit einem gelungenen Passierball sichert sich Nadal den Satzausgleich.

  • 21 :04

    Leichtathletik: Chinese Wang Olympiasieger über 20 km Gehen

    In Abwesenheit der gesperrten Russen hat Vize-Weltmeister Wang Zhen über 20 km Gehen Olympia-Gold gewonnen. Der Chinese kam in einer Zeit von 1:19:14 Stunden ins Ziel und verwies damit seinen Landsmann Cai Zelin (1:19:26) und den Australier Dane Bird-Smith (1:19:37) auf die Plätze zwei und drei.

  • 20 :48

    Fussball: Serien-Olympiasieger USA draussen

    Im Mané Garrincha Stadion haben sich soeben die Serien-Olympiasiegerinnen (2004, 2008, 2012) aus dem Fussballturnier der Frauen verabschiedet. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 Unentschieden gestanden, ehe sich die Schwedinnen im Penaltyschiessen mit 4:3 durchsetzten.

    Lisa Dahlkvist sicherte Schweden mit dem entscheidenden Penalty den Einzug in die Runde der letzten 4. Im Halbfinal treffen die Schwedinnen auf Brasilien oder Australien.

    Video «Schweden schaltet im Penaltyschiessen die USA aus» abspielen

    Schweden schaltet im Penaltyschiessen die USA aus

    3:41 min, vom 12.8.2016

  • 20 :39

    Tennis: Bellucci knöpft Nadal den 1. Satz ab

    Der Brasilianer kann den Heimvorteil bisher voll ausnützen. In nur 32 Minuten entscheidet er den 1. Durchgang gegen keinen geringeren als Rafael Nadal mit 6:2 für sich.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den Olympischen Spielen in Rio.