Hattrick perfekt: Bolt erneut König über 100 m

Usain Bolt sichert sich zum 3. Mal in Folge den Olympiasieg über 100 m. Der Jamaikaner setzt sich in 9,81 Sekunden vor dem Amerikaner Justin Gatlin und dem Kanadier Andre de Grasse durch.

Video «Bolt über 100 m wieder nicht zu schlagen» abspielen

Bolt über 100 m wieder nicht zu schlagen

1:03 min, aus rio update vom 15.8.2016

Gatlin startete wie erwartet besser ins Rennen als Bolt, der die zweitschlechteste Reaktionszeit aufwies. Auf den letzten Metern zog der elffache Weltmeister dann aber unwiderstehlich am Amerikaner vorbei. In 9,81 Sekunden sorgte Bolt zwar für keine Spitzenzeit, seine Saisonbestzeit verbesserte er dennoch um 0,05 Sekunden.

Video «Bolt gewinnt Gold über 100 m» abspielen

9,81 Sekunden: Bolts Goldlauf

0:54 min, vom 15.8.2016

Mit einer Zeit von 9,89 Sekunden musste sich Gatlin mit der Silbermedaille zufrieden geben. Mit 34 Jahren und 186 Tagen ist er der älteste Olympia-Medaillengewinner über 100 m. Im Kampf um die Bronzemedaille behielt Andre de Grasse dank persönlicher Bestleistung von 9,91 Sekunden gegen den Jamaikaner Yohan Blake (9,93) das bessere Ende für sich.

7. Goldmedaille für Bolt

Mit seinem Triumph setzte Bolt seine unglaubliche Siegesserie über 100 m fort. Noch nie hat der 29-Jährige einen grossen Final über die kurze Sprintdistanz im direkten Duell verloren. 2011 bei der WM in Daegu/Südkorea war er nach einem Fehlstart disqualifiziert worden.

Bolt ist der erste überhaupt, der zum dritten Mal in Folge in der Königsdisziplin den Olympia-Thron besteigen kann. Mit nunmehr sieben Goldmedaillen fehlen ihm noch deren zwei, um zum Finnen Paavo Nurmi und zum Amerikaner Carl Lewis aufzuschliessen. Die beiden sind mit jeweils neun Olympiasiegen die erfolgreichsten Leichtathleten der Sommerspiele.

Video «Bolt lässt sich feiern» abspielen

Bolt lässt sich feiern

2:27 min, vom 15.8.2016

1. Schritt zum Hattrick-Hattrick

Diese Marke in Rio zu erreichen, ist das grosse Ziel von Bolt. Deshalb möchte er in Brasilien wie 2008 in Peking und 2012 in London über 100, 200 m sowie mit der 4x100-m-Staffel das oberste Podest besteigen. Den ersten Schritt hat er schon einmal souverän gemacht.

«Es war brillant», sagte Bolt nach dem Rennen. «Ich war nicht so schnell, aber ich bin so glücklich, dass ich gewonnen habe. Ich habe ja gesagt, dass ich es schaffen werde.» Und der Superstar blickte bereits nach vorne: «Jemand hat gesagt, ich kann unsterblich werden. Ich brauche noch zwei Goldmedaillen, dann kann ich es unterschreiben: Unsterblich!»

Bolt twittert schon kurz nach dem Sieg

Video «Bolt: «Ich bin stolz auf mich»» abspielen

Bolt: «Ich bin stolz auf mich»

0:45 min, vom 15.8.2016

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Olympische Spiele