Kambundji scheitert im Halbfinal - Thompson holt 100m-Gold

Mujinga Kambundjis Traum vom 100m-Final ist nicht Wirklichkeit geworden. Olympiasiegerin wurde Elaine Thompson aus Jamaika.

Video «Kambundji wird in ihrer Halbfinalserie Sechste» abspielen

Kambundji wird in ihrer Halbfinalserie Sechste

1:55 min, vom 14.8.2016

Mujinga Kambundji ist in Rio de Janeiro über 100 m im Halbfinal gescheitert. Die 24-jährige Bernerin belegte in der ersten Serie in 11,16 Sekunden nur Platz 6. Im Vergleich zum Vorlauf lief Kambundji drei Hundertstel schneller. Ihre Saisonbestzeit von 11,14 verpasste die EM-Dritte von Amsterdam knapp.

Video «Kambundji hadert ein wenig» abspielen

Kambundji hadert ein wenig

1:06 min, vom 14.8.2016

Kambundji war trotz der guten Zeit ein wenig enttäuscht: «Ich habe mir schon eine Zeit unter 11,10 erhofft und zugetraut.» Andererseits relativierte sie ihr Ausscheiden im Halbfinal: «Im Vergleich mit einer EM ist bei Olympia die Leistungsdichte sehr viel höher.»

Jamaikanerin entthront Jamaikanerin

Olympiasiegerin wurde die Jamaikanerin Elaine Thompson. Die schnellste Frau der Welt setzte sich bei leichtem Rückenwind in 10,71 Sekunden vor der Amerikanerin Tori Bowie (10,83) durch. Als Dritte in 10,86 Sekunden verpasste es Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Jamaika, als erste Leichtathletin in derselben Disziplin dreimal Olympia-Gold in Serie zu holen.

Video «Der 100m-Final der Frauen» abspielen

Der 100m-Final der Frauen

1:29 min, vom 14.8.2016

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung