Welcher Olympia-Moment von 2012 bleibt unvergessen?

Steve Guerdat, Nicola Spirig, Roger Federer, Nino Schurter oder Fabian Cancellara – 5 Schweizer haben 2012 in London für Aufsehen gesorgt. Welcher Olympia-Moment bleibt bei Ihnen unvergessen? Stimmen Sie ab!

Radfahrer am Boden sitzend mit Schmerzen.

Bildlegende: Schmerzen Fabian Cancellara stürzt im Olympia-Strassenrennen in London. EQ Images

Die denkwürdigsten Schweizer Momente in London 2012

  • Welches Ereignis ist Ihnen am speziellsten in Erinnerung geblieben?

  • Video «Olympia 2012: Guerdat holt die Goldmedaille im Einzelspringen» abspielen

    Der fehlerlose Gold-Ritt von Guerdat

    Der Westschweizer legt in beiden Durchgängen einen fehlerlosen Ritt hin und holt im Einzelspringen die Goldmedaille.

    6%
  • Video «Olympia 2012: Spirig holt nach Millimeter-Entscheidung Gold im Triathlon» abspielen

    Spirigs Millimeter-Arbeit zur Goldmedaille

    Erst der Fotofinish liefert den Beweis: Nicola Spirig sichert sich nach einem dramatischen Finale Gold im Triathlon.

    42%
  • Video «Olympia 2012: Nino Schurter schrammt an Gold vorbei» abspielen

    Schurter schrammt an Gold vorbei

    Silber – und dennoch ist die Enttäuschung zunächst riesig. Nur 1 Sekunde fehlt Schurter zu Olympia-Gold in London.

    5%
  • Video «Olympia 2012: Federers Kraftakt gegen De Potro um den Finaleinzug» abspielen

    Federers epischer Kampf um den Finaleinzug

    5 Sätze und 4:26 Stunden duelliert sich der Schweizer mit Juan Martin Del Potro, ehe er in den Olympia-Final einzieht.

    19%
  • Video «London 2012: Cancellaras folgenschwerer Sturz» abspielen

    Cancellaras folgenschwerer Sturz

    Der Berner stürzt im Strassenrennen in der letzten Runde in einer Kurve und muss die Medaillenhoffnungen begraben.

    26%
  • 2930 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Laufende (Vor-)Berichterstattung zu Olympia in Rio.