Ein Abfahrtstraining ohne Aussagekraft

Nur gerade 22 von 51 Fahrerinnen haben das Abschlusstraining für die WM-Abfahrt vom Sonntag in Schladming absolviert. Sämtliche Favoritinnen verzichteten.

Video «3. Abfahrtstraining Frauen» abspielen

3. Abfahrtstraining Frauen

0:50 min, vom 9.2.2013

Das 3. und letzte Abfahrtstraining der Frauen hat sportlich keine Aussagekraft. Zu den 29 Fahrerinnen, welche das Training ausliessen, zählten auch die Favoritinnen Tina Maze, Maria Höfl-Riesch, Anna Fenninger, Elisabeth Görgl und Lara Gut.

Die übrigen Schweizerinnen nutzten die Gelegenheit, die «Planai» nochmals zu befahren. Dominique Gisin (7.) verlor als beste Swiss-Ski-Fahrerin fast 3 Sekunden auf die Bestzeit der Amerikanerin Stacey Cook. Nadja Kamer und Marianne Kaufmann-Abderhalden fuhren auf die Plätze 10 und 15.

Resultate 3. Training zur WM-Abfahrt der Frauen:
1. Stacey Cook (USA) 1:50,87. 2. Marion Rolland (Fr) 1,83 zurück. 3. Stefanie Moser (Ö) 2,34. 4. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 2,65. 5. Marie Marchand-Arvier (Fr) 2,66. 6. Andrea Fischbacher (Ö) 2,73. 7. Dominique Gisin (Sz) 2,80. Ferner: 10. Nadja Kamer (Sz) 3,37. 15. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) 4,25. 17. FränziAufdenblatten (Sz; nicht für Rennen selektioniert) 5,08. - 22 Fahrerinnen gestartet und klassiert.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die WM-Abfahrt der Frauen wird am Sonntag ab 10.30 Uhr auf SRF zwei übertragen. Start ist um 11.00 Uhr.