Einige Sprengkandidaten für die österreichische Party

Marcel Hirscher könnte zur grossen Figur der Heim-WM in Schladming werden. Herausgefordert wird er von Aksel Svindal sowie den starken Athleten aus den USA und Italien.

Marcel Hirscher, Ted Ligety, Aksel Svindal oder Christof Innerhofer heissen bei einem Blick auf die Weltcup-Sieger die Goldanwärter für Schladming. Kein Fahrer hat heuer mehr Rennen gewonnen als Hirscher, der in den technischen Disziplinen 6 Mal triumphierte.

Österreich verfügt zwar nicht mehr über die Breite an Siegfahrern wie früher, doch mit Hannes Reichelt und Klaus Kröll haben die Gastgeber auch in den schnellen Disziplinen 2 heisse Eisen im Feuer.

Russi setzt auf Italien

SRF-Experte Bernhard Russi schätzt die Chance, dass andere Nationen oder aber Aussenseiter triumphieren, als hoch ein. «Ein Drittel aller Abfahrts-Weltmeister waren Überraschungssieger», gibt einer zu bedenken, der selbst zu Letzteren gehört. 1970 holte Russi in Val Gardena überraschend WM-Gold.

Russi hebt 3 Nationen hervor, welche in der Steiermark zu den Abräumern zählen könnten. «Amerikaner und Kanadier haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie Welmeisterschafts-Typen sind. Und die Italiener haben heuer die Klassiker gewonnen. Ich glaube, dass Italien die grosse Nation der WM 2013 werden kann.»

Video «Ski-WM: Die internationalen Favoriten («sportpanorama»)» abspielen

Die internationalen Favoriten («sportpanorama»)

1:54 min, vom 4.2.2013