Maze und Fenninger gleichauf – Gut lauert

Tina Maze und Titelverteidigerin Anna Fenninger haben in der Kombinations-Abfahrt an der WM in Schladming ihre Favoritenrolle untermauert. Das Duo liegt bei Halbzeit gleichauf an der Spitze des Klassements. Eine starke Leistung zeigte auch Lara Gut.

Die Entscheidung im Slalom (ab 13.30 Uhr live auf SRF zwei) verspricht Hochspannung: Titelverteidigerin Anna Fenninger (Ö) und Tina Maze (Sln), die vor 2 Jahren in Garmisch-Partenkirchen Silber geholt hatte, liegen nach der Abfahrt zeitgleich in Führung. Die Vorteile liegen allerdings bei der Slowenin, die als bessere Slalomfahrerin einzustufen ist.

Gut lauert

Auch Lara Gut zeigte eine starke Abfahrt. Die Tessinerin verlor als 4. nur 0,20 Sekunden auf die Bestzeit. Mit einem perfekten Slalomlauf darf die Silbermedaillen-Gewinnerin im Super-G mit einem weiteren Edelmetall liebäugeln. In eine ausgezeichnete Ausgangslage hat sich auch Maria Höfl-Riesch manövriert. Die Deutsche verlor gleich viel Zeit wie Gut und gilt ebenfalls als heisse Anwärterin auf Gold.

Österreicherinnen dabei

Nach der Abfahrt darf Österreich zu Recht auf die 1. Medaille an der Heim-WM hoffen. Elisabeth Görgl, die vor 4 Jahren Bronze gewonnen hatte, büsste nur 0,05 Sekunden ein. Für die Slalomspezialistinnen Nicole Hosp (+1,32) und Kathrin Zettel (+1,61) liegt eine Medaille mit einem absolut perfekten Slalomlauf trotz des grossen Rückstandes auch durchaus drin.

Gisin und Kaufmann-Abderhalden zurück

Die Medaillenhoffnungen begraben muss wohl Dominique Gisin. Die Engelbergerin liegt bereits 1,42 Sekunden hinter den Führenden zurück und hat praktisch keine Chance mehr auf das Podest. Vor 2 Jahren hatte sie eine Medaille als 4. nur knapp verpasst. Marianne Kaufmann-Abderhalden weist einen Rückstand von 1,77 Sekunden auf, Nadja Kamer verlor 1,81 Sekunden.

Die Entscheidung live

Die Entscheidung live

SRF zwei überträgt die Entscheidung mit dem Kombi-Slalom ab 13.30 Uhr live. Hier im Livestream sind Sie ebenfalls mit dabei.