Team-Event: Drei Austragungen, eine Schweizer Medaille

Am Dienstag wird zum 4. Mal an einer WM der Teambewerb durchgeführt. Dem Schweizer Team gelang bis anhin ein Medaillen-Gewinn. 2007 holte die Equipe die bronzene Auszeichnung.

Video «Team-Even bei der WM in Are 2007» abspielen

Team-Event bei der WM in Are 2007

4:03 min, vom 11.2.2013

Nach der medaillenlosen WM 2005 in Bormio konnte sich das Schweizer Team 2 Jahre später in Are (Sd) enorm steigern. Insgesamt resultierte 6 Mal Edelmetall, darunter die Bronze-Medaille aus dem Team-Event am letzten Tag.

Nadia Styger, Fabienne Suter, Sandra Gini, Rabea Grand, Daniel Albrecht und Marc Berthod standen für die Schweiz am Start.

Modusänderung

Der Modus war damals noch anders als der heutige, bei dem ein Parallel-Riesenslalom ausgetragen wird. Bis 2009 wurden pro Nation je 4 Super-G- und Slalom-Läufe durchgeführt.

In jedem der 8 Durchgänge erhielt das Team mit der besten Zeit einen Punkt, das zweitbeste 2 usw. Gold ging am Ende an die Nation mit den wenigsten Punkten. In Are war dies Österreich. Silber ging an die Gastgeber aus Schweden.

Premiere in Bormio

Es war das 2. Mal, dass der Team-Event an einer WM über die Bühne ging. Die Premiere hatte in Bormio (It) 2005 stattgefunden. In Val d'Isère musste 2009 der Wettkampf wegen Lawinengefahr und schlechtem Wetter ersatzlos gestrichen werden.

Bisherige WM-Teambewerbe

Jahr und OrtGoldSilberBronze
2011 Garmisch Frankreich Österreich Schweden
2007Are Österreich Schweden Schweiz
2005 Bormio Deutschland Österreich Frankreich