Zum Inhalt springen
Inhalt

5. Gold in Davos Odermatt lässt Konkurrenz keine Chance

An der Junioren-WM feiert Marco Odermatt seinen 5. Titelgewinn. Er siegt in seiner Paradedisziplin Riesenslalom.

Nach dem 1. Lauf war Odermatt mit 0,06 Sekunden Rückstand auf den Österreicher Fabio Gstrein noch auf Platz 2 klassiert. Im 2. Lauf drehte er auf und verwies Gstrein in der Gesamtabrechnung um 0,97 Sekunden auf den 2. Rang. Platz 3 ging an den Bulgaren Albert Popov.

Ich wusste, dass ich im 2. Lauf voll riskieren muss.

Der 20-jährige Odermatt aus Buochs holte an der Junioren-WM in Davos bereits Gold in der Abfahrt, im Super-G, im Teamwettkampf sowie in der Kombination. Für die Schweiz ist es insgesamt die 6. Goldmedaille und das 10. Edelmetall.

«Ich wusste, dass ich im 2. Lauf voll riskieren muss. Das habe ich gemacht und es ist zum Glück aufgegangen», sagte Odermatt. Der 20-Jährige verspürte vor dem Rennen besonderen Druck: «Im Riesenslalom haben ich und alle anderen diese Medaille am meisten erwartet.»

Besser als Feuz 2007

Odermatt räumt im Bündnerland die goldenen Auszeichnungen ab, wie das bisher an Nachwuchs-Titelkämpfen nur einem einzigen Schweizer in ähnlichem Stil gelungen ist: Beat Feuz. Der Abfahrts-Weltmeister aus dem Emmental sicherte sich 2007 wie nun Odermatt Gold in der Abfahrt, im Super-G und in der Kombination.

Sendebezug: Radio SRF 3, 06.02.18, Nachrichten, 16:00 Ur

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.