Absagen in Val d'Isere und Courchevel

Der Weltcup-Tross kann am nächsten Wochenende nicht wie geplant in den französischen Alpen Halt machen. Wegen warmer Temperaturen sowie Schneemangels mussten die Rennen in Val d'Isere (Männer) und Courchevel (Frauen) abgesagt werden.

Organisatoren räumen das Ziel-Banner ab.

Bildlegende: Keine Rennen in Val d'Isère Vor zehn Jahren sorgte Schneegestöber für Unruhe, jetzt fehlt die weisse Pracht. Keystone/Archiv

Geplant waren am kommenden Wochenende jeweils ein Slalom und ein Riesenslalom.

Ersatzlösung in Are

Als Ersatzort hat sich die FIS sowohl für die Männer als auch für die Frauen für Are in Schweden entschieden.

Zum Auftakt werden im hohen Norden die beiden Riesenslaloms ausgetragen, wobei es sich beim Männer-Bewerb um ein Nachtrennen handelt. Der Slalom der Frauen wird am Samstag absolviert. Den Abschluss bildet der Männer-Slalom am Sonntag.