Zum Inhalt springen

Header

Audio
Blick zurück: 3 verrückte Weltcup-Showdowns
abspielen. Laufzeit 03:26 Minuten.
Inhalt

Frühere Weltcup-Showdowns Vergoldete Karrieren, lachende Dritte und Schweizer Zoff

Das Ski-Weltcupfinale steht an. SRF-Sportredaktor Berni Schär blickt zurück auf dramatische Rennen vergangener Jahre.

Ab Mittwoch findet in Lenzerheide das 28. Weltcupfinale der Ski-alpin-Geschichte statt. SRF-Sportredaktor Berni Schär, der bei 24 der bisher 27 ausgetragenen Saison-Showdowns mit dabei war, erinnert sich an 3 hochdramatische Schlussspurts.

2007: Svindals Punkte im Slalom

Aksel Svindal (NOR) und Benjamin Raich (AUT) lieferten sich einen packenden Kampf um die grosse Kristallkugel. Im allerletzten Rennen des Winters, einem Männerslalom, triumphierte Raich zwar, doch weil Svindal – zuvor während der damaligen Saison beim Slalom nie am Start – sensationell 15. wurde, ging der Gesamtweltcup nach Norwegen.

1995: Furiose Schneider zum Karriereende

Es war ein Slalom in Bormio – und das allerletzte Rennen in der grandiosen Karriere von Vreni Schneider. Sie benötigte einen Sieg, um die grosse Kristallkugel stemmen zu dürfen. Nach einem etwas enttäuschenden 1. Lauf (4.) drehte Schneider auf, gewann das Rennen und holte sich zum 3. Mal nach 1989 und 1994 den Gesamtweltcup.

Video
Archiv: Vreni Schneider holt 1995 ihren 3. Gesamtweltcup-Sieg
Aus Sport-Clip vom 11.03.2016.
abspielen

2008: Albrecht vermiest Cuche die Party

Ausgerechnet ein Landsmann verwehrte Didier Cuche im März 2008 in Bormio die kleine Kristallkugel im Super-G. Der Neuenburger hätte den Disziplinensieg mit einem 15. Platz im Sack gehabt. Doch Daniel Albrecht, als zweitletzter Fahrer, preschte nach vorne und verdrängte Cuche auf die 16. Position. Hannes Reichelt (AUT) war der lachende Dritte und jubelte über den Rennsieg sowie den Gewinn der kleinen Kugel. Martin Rufener, der Schweizer Cheftrainer, war stinksauer. Es folgte ein mächtiger Team-Zoff.

Radio SRF 1, Morgengespräch 15.3.2021, 6:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.