Gedränge auf dem Gletscher

Je näher der Start der Ski-Saison rückt, desto mehr National- und Nachwuchsteams tummeln sich auf dem Gletscher ob Saas-Fee. Das birgt durchaus Risiken.

Die Zahlen sind eindrücklich: Bis zu 80 Mannschaften können sich an einem hochfrequentierten Tag in Saas-Fee gleichzeitig auf 52 Trainingsläufe und 3 Skilifte verteilen. Da kann der Schnee respektive der Platz schon mal etwas eng werden. Alleine das Männerteam von Swiss-Ski trainiert pro Saison während rund 30 Tagen auf dem Gletscher.

Umso wichtiger ist es, dass sich die Kurssetzer der Profi- und Nachwuchsteams an die Anweisungen von Pisten-Koordinator Diego Supersaxo halten. «Wer nicht mitmacht, bekommt am nächsten Tag keine Piste mehr», stellt Supersaxo klar.

Was die Kurssetzer alles zu beachten haben und weshalb die Abfahrts-Trainings punkto Sicherheit eine besondere Herausforderung sind, erfahren Sie im Audio-Beitrag.