Holdener führt Schweiz zum Sieg

Die Schweiz hat wie im Vorjahr den Team-Event am Weltcup-Finale gewonnen. In Méribel setzten sich Charlotte Chable, Wendy Holdener, Reto Schmidiger und Justin Murisier im Final gegen Schweden durch.

Video «Ski alpin: Saisonfinale in Méribel, Teamevent» abspielen

Schweizer überzeugen mit starker Team-Leistung

1:55 min, aus sportaktuell vom 20.3.2015

Der Final gegen Schweden war eine äusserst spannende Angelegenheit. In der Revanche für die WM, als sich die Skandinavier im kleinen Final durchgesetzt hatten, lagen die Schweizer nach drei Läufen mit 1:2 im Hintertreffen. Nur Wendy Holdener konnte ihr Duell gegen Sara Hector gewinnen. Ein Sieg von Reto Schmidiger gegen Anton Lahdenperä war also Pflicht. Und der Nidwaldner behielt die Nerven und setzte sich durch. Letztlich ging der Sieg wegen der besseren Zeit an das Swiss-Ski-Quartett.

Zittersieg gegen Italien

Schon im Halbfinal hatten sich die Schweizer äusserst knapp gegen Italien durchgesetzt. Chable und Simon Maurberger sicherten ihren Teams je einen Punkt. Da Holdener und Irene Curtoni in ihrem Lauf exakt gleich schnell waren, musste das letzte Duell die Entscheidung bringen. Im Showdown behielt Murisier gegen Giuliano Razzoli um 0,01 Sekunden das bessere Ende für sich.

Wichtige Punkte im Nationen-Klassement

Dank dem Triumph sicherten Chable, Holdener, Schmidiger und Murisier ihrem Land 400 Punkte im Nationen-Klassement. Damit liegt die drittplatzierte Schweiz vier Rennen vor Schluss 452 Zähler vor den USA und dürfte nicht mehr vom Podest zu verdrängen sein.

Platz 3 ging an den amtierenden Weltmeister Österreich. Im kleinen Final besiegte das ÖSV-Team Italien mit 3:1.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.03.15, 10:20 Uhr