Janka und Feuz zurück im Nati-Kader

Swiss Ski hat die Kaderselektionen für die kommende Saison vorgenommen. Neu sind fünf Athleten und drei Athletinnen in den Nationalmannschaften. Bei den Männern kehrten Carlo Janka und Beat Feuz zurück in die höchste Kaderstufe.

Carlo Janka an einer Medienkonferenz während der WM 2015 in Vail/Beaver Creek.

Bildlegende: Aufgestiegen Carlo Janka gehört wieder der Nati an. Keystone

Neben Janka und Feuz gehört neu auch Gino Caviezel der Nationalmannschaft an. Der Bündner kletterte direkt vom B-Kader in die höchste Kaderstufe. Komplettiert wird das Quintett durch Patrick Küng und Sandro Viletta, die sich in der Nati halten konnten.

Bei den Frauen führten die Rücktritte von Marianne Abderhalden und Dominique Gisin dazu, dass noch das Trio Lara Gut, Wendy Holdener und Fabienne Suter in der Nationalmannschaft verbleiben. Im A-Kader ist nur noch Michelle Gisin vertreten. In der abgelaufenen Saison hatten vier Athletinnen A-Kader-Status gehabt, unter ihnen die ebenfalls zurückgetretene Nadja Jnglin-Kamer.

Die sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen kleineren A-Kader lassen sich auch mit neuen Selektionsrichtlinien erklären. Neu führt eine Rangierung unter den ersten drei einer Europacup-Disziplinenwertung nicht mehr automatisch zum A-Kader-Status.