Loïc Meillard brilliert mit Gold und Bronze

Nachwuchstalent Loïc Meillard hat an der Junioren-WM im norwegischen Hafjell gleich 2 Medaillen gewonnen. Der Walliser sicherte sich Gold in der Superkombi und Bronze im Super-G.

Loïc Meillard beim Sprung während eines Rennens.

Bildlegende: Glanzleistung Loïc Meillard kürt sich zum Juniorenweltmeister in der Superkombination. EQ Images/Archiv

Einen Tag nach Rahel Kopp hat Loïc Meillard ebenfalls Gold in der Superkombi und Bronze im Super-G geholt. Die Grundlage für den Weltmeistertitel hatte sich Meillard am Dienstagabend beim Kombislalom geschaffen, den er vor dem Österreicher Marco Schwarz (0,30 zurück) sowie Teamkollege Anthony Bonvin (0,60) gewann.

Beim Super-G am Mittwoch behiehlt der Walliser die Nerven und wurde hinter den Slowenen Miha Hrobat und Stefan Hadalin Dritter. Mit dieser Leistung sicherte sich Meillard nicht nur die Bronzemedaille, sondern kürte sich gleichzeitig zum Juniorenweltmeister in der Superkombination.

Bereits Edelmetall Nummer 5

Der 18-Jährige hat sich damit seine Medaillen 2 und 3 an den diesjährigen Titelkämpfen gesichert. Im Riesenslalom wurde er bereits Vize-Weltmeister. Nach den Erfolgen von Kopp und Meillard hat die Schweiz nun 5 Medaillen auf dem Konto. Am Freitag wird die WM mit den beiden Abfahrten abgeschlossen.