Nyman als Schnellster – Schweizer im Hintertreffen

Steven Nyman hat im 2. Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Kvitfjell die klare Bestzeit aufgestellt. Als bestklassierter Schweizer belegte Carlo Janka Platz 13.

Steven Nyman hebt über einen Sprung ab.

Bildlegende: Steven Nyman Im 2. Training blieb der Amerikaner unantastbar. Keystone

Nachdem Hannes Reichelt am Vortag das Training dominiert hatte, spielte in der 2. Probefahrt Steven Nyman seine ganze Klasse aus. Der zweitplatzierte Guillermo Fayed (Fr) büsste bereits 0,41 Sekunden auf den Amerikaner ein.

Dabei fühlte sich Nyman auf der Olympia-Strecke von 1994 bisher nicht sonderlich wohl. Er, der in diesem Winter zum 3. Mal die Abfahrt auf seiner Lieblingspiste in Val Gardena gewonnen hatte, war in Kvitfjell noch nie in den Top 10 zu finden gewesen. Bestergebnis ist Rang 14, den Nyman vor sieben Jahren in der Abfahrt erreicht hat.

Von 9 auf 31: Rückschlag für Feuz

Die Schweizer hoffen auf eine Steigerung im Rennen. Als bester klassierte sich Carlo Janka an Position 13. Didier Défago folgt auf Platz 16, Weltmeister Patrick Küng auf Platz 20. Mit seien Fahrzeiten lag das Trio lediglich zwölf Hundertstelsekunden auseinander.

Beat Feuz, tags zuvor als 9. der schnellste Fahrer von Swiss-Ski, wurde mit über 2 Sekunden Rückstand nur 31.

Resultate 2. Training Kvitfjell

1. Steven Nyman (USA) 1:47,72. 2. Guillermo Fayed (Fr) 0,41 zurück. 3. Werner Heel (It) 0,56. 4. Kjetil Jansrud (No) 0,80. 5. Adrien Théaux (Fr) 0,81. 6. Max Franz (Ö) 0,90. 7. Hannes Reichelt (Ö) 0,93. 8. Travis Ganong (USA) 1,25. 9. Maxence Muzaton (Fr) und Johan Clarey (Fr) 1,37. Ferner: 12. Matthias Mayer (Ö) 1,43. 13. Carlo Janka (Sz) 1,44. 16. Didier Défago (Sz) 1,47. 20. Patrick Küng (Sz) 1,56. 31. Beat Feuz (Sz) 2,07. 41. Mauro Caviezel (Sz) 2,34. 43. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,53. 44. Fernando Schmed (Sz) 2,61. 46. Dominik Paris (It) 2,70. 47. Ralph Weber (Sz) 2,83. 51. Nils Mani (Sz) 3,18. 59. Niels Hintermann (Sz) 3,80. 66. Thomas Tumler (Sz) 5,46.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Männer-Abfahrt aus Kvitfjell am Samstag ab 11:55 Uhr live auf SRF zwei oder auf www.srf.ch/sport.