Wir erinnern an 2014/15: Als Hirscher die Konkurrenz demütigte

Am Wochenende startet in Sölden mit je einem Riesenslalom die Saison der Alpinen. Doch was war im letzten Winter in dieser Disziplin schon wieder los? Wir haben die 6 grössten Schlagzeilen ausgegraben.

Video «Ski alpin: Riesenslalom-Männer in Garmisch-Partenkirchen» abspielen

Die Gegner ziehen den Hut vor Hirschers Machtdemonstration

3:15 min, aus sportpanorama vom 1.3.2015

  • Hirscher um Skilängen voraus
    In Garmisch-Partenkirchen feiert Marcel Hirscher seinen 30. Weltcup-Sieg. Das Jubiläum verkommt zur Randnotiz, denn der ÖSV-Athlet fährt dabei den gigantischen Vorsprung von 3,28 Sekunden heraus. Es ist dies der viertgrösste Abstand in der Geschichte. Die Presse muss bei der Titelgebung umschwenken: Von «Hirscher carvt in einer eigenen Welt» zu «Hirscher – nicht von dieser Welt».
Video «Ski: RS Beaver Creek, 2. Lauf Ligety» abspielen

Ligety dreht in Beaver Creek auf

2:00 min, vom 7.12.2014

  • Ted Ligety und Beaver Creek – das passt wie die Faust aufs Auge
    Seit 2011 konnte Ted Ligety beim Riesenslalom in Colorado keiner mehr den Sieg streitig machen. Im Vorwinter gerät der Sonnyboy beim Heim-Weltcup in Rücklage. Doch er dreht das Ding zu seinen Gunsten. Dabei muss er mit 3 Schrauben in der linken Hand starten, die den kürzlich gebrochenen Knochen fixieren. Die Saison bringt nur noch einen weiteren Triumph, dieser ist dafür perfekt getimt: Im WM-Riesenslalom beim 3. Titelgewinn in Folge und natürlich in Beaver Creek, wo Ligety das Feld von hinten aufrollt.
  • Geteiltes Gletscher-Glück
    Gleich das 1. Saisonrennen bringt zwei Siegerinnen hervor. Die beiden Olympiasiegerinnen, Anna Fenninger (Super-G) und Mikaela Shiffrin (Slalom), treffen sich quasi in der Mitte und dominieren den «Riesen» von Sölden. Die 19-jährige Amerikanerin schlägt erstmals in dieser Disziplin zu.
  • Nordische Premieren im Doppelpack
    Das finale Rennen in Méribel bringt noch eine Premiere: Henrik Kristoffersen steht nach 3 Slalom-Siegen erstmals auch im «Riesen» zuoberst auf dem Podest. Schon zur Jahreswende schlägt zum 1. Mal überhaupt die Stunde von Sara Hector. Die Schwedin jubelt in Kühtai mit hauchdünnem Vorsprung.
Video «Ski: Riesenslalom Männer in Adelboden» abspielen

Adelboden: Hartes Pflaster für die Schweizer

4:59 min, aus sportaktuell vom 10.1.2015

  • Böses Erwachen am Heimrennen
    Für das Schweizer Männerteam verläuft die gesamte Riesenslalom-Saison 2014/15 nicht berauschend. Den Tiefpunkt erreicht es ausgerechnet mit den eigenen Fans im Rücken. Am «Chuenisbärgli» sind von 9 Gestarteten bei der Reprise noch 2 vertreten – und dabei spielen Carlo Janka (21.) und Gino Caviezel (23.) absolut keine Rolle. So mager fiel die Ausbeute in Adelboden schon seit Jahren nicht mehr aus. Der damalige Alpinchef Rudi Huber versucht sich zu rechtfertigen: «Im Training fahren sie klar besser.» Aber letztlich muss auch er frustriert einsehen: «Das war nicht gut, das war zu wenig.»
Video «Ski alpin: Weltcup-Finale in Méribel, Riesenslalom Frauen» abspielen

Fenninger einmal mehr unantastbar

2:15 min, aus sportpanorama vom 22.3.2015

  • Fenninger als Abräumerin
    Von 10 Rennen in dieser Disziplin erklimmt die Österreicherin 7-mal die oberste Podeststufe. Zum Saisonschluss in Méribel siegt sie zum 4. Mal in Serie (inklusive WM). Und in den französischen Alpen beim Herzschlagfinale schafft die 26-Jährige in einem Rennen sogar das Triple: Tagessieg sowie Gewinn der Disziplinenwertung und der grossen Kristallkugel.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 18.10.2015 18:15 Uhr

Riesenslalom-Saison 2014/15 – Männer

Rennen
Sieger
Bester Schweizer
WM Vail
Ted Ligety
11. Carlo Janka
Disziplinenwertung
Marcel Hischer
12. Carlo Janka
Sölden
Marcel Hischer11. Carlo Janka
Beaver Creek
Ted Ligety7. Carlo Janka
Are
Marcel Hischer11. Gino Caviezel
Alta Badia
Marcel Hischer9. Gino Caviezel
Adelboden
Marcel Hischer21. Carlo Janka
Garmisch
Marcel Hischer6. Carlo Janka
Kranjska Gora
Alex Pinturault
8. Gino Caviezel
MéribelHenrik Kristoffersen
12. Gino Caviezel

Riesenslalom-Saison 2014/15 – Frauen

Rennen
Siegerin
Beste Schweizerin
WM Vail
Anna Fenninger
17. Wendy Holdener
Disziplinenwertung
Anna Fenninger
19. Dominique Gisin
Sölden
Mikaela Shiffrin
Anna Fenninger
17. Michelle Gisin
Aspen
Eva-Maria Brem
20. Dominique Gisin
Are I
Tina Maze
20. Dominique Gisin
KühtaiSara Hector
7. Dominique Gisin
MariborAnna Fenninger19. Lara Gut
Are II
Anna Fenninger9. Lara Gut
MéribelAnna Fenninger11. Dominique Gisin