Zum Inhalt springen

St. Moritz 2017 Die Prognose mit Miller, Büchel und Russi

Welcher Abfahrtscrack ist der Favorit in der Königsdisziplin? Wir haben uns bei drei ehemaligen Skigrössen und heutigen Experten umgehört.

  • 1. Bode Miller, NBC-Experte

    «Es kommt auf das Wetter an, wenn es so ist wie am Freitag, dann kommt es darauf an, wer Glück hat mit seiner Startposition. Der Hang ist im Moment nicht so schwierig zu fahren, die Topleute werden eng beieinander sein. Vincent Kriechmayr schlängelte sich ziemlich geschickt durch den technischen Abschnitt. Erik Guay, Beat Feuz – diese Typen haben grossartige Abfahrerqualitäten und eine gute Aerodymanik, das wird einen Unterschied ausmachen. Aber ich habe das Gefühl, dass wir am Samstag ein Rennen sehen werden, das vom Wetter beeinflusst wird.»

  • 2. Marco Büchel, ZDF-Experte

    «Ich tippe auf Feuz, Jansrud, Guay. Auf die Reihenfolge würde ich mich nicht festlegen, aber ich glaube schon, dass der Sieg über Feuz führt. Es wird nicht Topwetter sein. Ich hoffe einfach, dass das Wetter gut genug ist, dass sie den freien Fall fahren können, das wäre mein Wunsch. Die zweite Hoffnung wäre, dass es wenigstens gleichbleibend nicht schön wäre, denn das Resultat wird hier total vom Wetter beeinflusst.»

    ZDF-Experte Marco Büchel.
    Legende: Hat drei Topfavoriten ZDF-Experte Marco Büchel. EQ Images
  • 3. Bernhard Russi, SRF-Experte

    «Ich tippe auf Beat Feuz oder Erik Guay. Da sind zehn Fahrer am Start, die potenziell alle Weltmeister werden können. Ich persönlich hoffe einfach, dass das Licht keine wichtige Rolle spielt, sondern dass es mindestens von Nummer 1 bis Nummer 19 gleich ist.»

    SRF-Experte Bernhard Russi.
    Legende: Sieht einen grossen Favoritenkreis SRF-Experte Bernhard Russi. Keystone

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 10.2.2017, 22:25 Uhr

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Waeden (E. W.)
    Neuschnee & Startnummer 3 = eher unglücklich für Janka. Er, dem ganz harte Unterlagen eher liegen & Gleitpassagen nicht. Aber gut, Feuz hat diese Saison schon über die Nr. 3 gejömmerlt, dass er quasi so ohne Infos als Testfahrer unterwegs sein muss. Viel Glück allen Athleten & hauptsächlich unseren Schweizern. Damit wir heute wieder so schön jubeln können!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen