WM-News: Shiffrin verzichtet auf Super-G und Kombination

Mikaela Shiffrin will sich an der WM ausschliesslich auf die technischen Bewerbe konzentrieren. Und: Lara Gut startet mit der Nummer 7.

Mikaela Shiffrin

Bildlegende: Mikaela Shiffrin Sie schielt in Slalom und Riesenslalom auf eine Medaille. EQ Images

«Ich will mich auf die Rennen konzentrieren, bei denen ich die besten Chancen habe», sagte die zweimalige Slalom-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin, und das seien die technischen Disziplinen (Riesenslalom und Slalom). Die Amerikanerin wird somit auf den Super-G aber auch die alpine Kombination verzichten. Shiffrin hatte in Cortina d'Ampezzo beim letzten Super-G vor der WM, ihrem erst vierten im Weltcup, als Vierte überrascht.

Video «Bont erklärt: Deshalb wählte Gut die Nr. 7» abspielen

Bont erklärt: Deshalb wählte Gut die Nr. 7

0:49 min, vom 6.2.2017

Lara Gut wird mit der Startnummer 7 in den WM-Super-G starten. Die Tessinerin durfte als Führende in der Disziplinenwertung als erste eine Nummer wählen und entschied sich wie bereits bei diversen Weltcup-Rennen für die 7. Corinne Suter geht unmittelbar vor Gut ins Rennen, Joana Hählen startet als 20., Jasmine Flury als 31.