Erik Guay verzichtet auf die WM

Speed-Spezialist Erik Guay hat sich gegen einen Start an den Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek entschieden. Für den Kanadier kommen die Titelkämpfe nach seiner Knieverletzung zu früh.

Erik Guay im Zielraum von Sotschi.

Bildlegende: Nicht an der WM Erik Guay, hier an den Olympischen Spielen, ist in Vail nicht am Start. Reuters

«Nachdem ich die letzten 10 Monate verpasst habe, finde ich es zu gefährlich, so bald wieder einen Wettkampf zu bestreiten», sagte Erik Guay gegenüber der kanadischen Zeitung Journal de Montréal.

Der 33-jährige Kanadier musste sich im vergangenen Juni einer Operation am linken Knie unterziehen. Sein letztes Rennen im Weltcup bestritt er beim Saisonfinale auf der Lenzerheide im März 2014.

Video «Fahrt von Guay» abspielen

Garmisch 2011: Guays Gold-Fahrt

2:03 min, vom 12.2.2011

Comeback diese Saison nicht ausgeschlossen

Obwohl der Speed-Spezialist auf die WM in Vail/Beaver Creek (ab 2. Februar) verzichtet, schliesst er ein Comeback noch diese Saison nicht aus. Dafür käme für den Abfahrtsweltmeister von 2011 das Rennen im österreichischen Saalbach am 21. Februar in Frage.