Zum Inhalt springen

Header

Video
Vreni Schneider gewinnt ihr letztes Rennen mit 4,59 Sekunden Vorsprung
Aus Sport-Clip vom 26.03.2020.
abspielen
Inhalt

4,59 Sekunden (!) Vorsprung Mit «Gold-Vreni» tritt vor 25 Jahren eine Volksheldin ab

Vreni Schneider dominierte die Technik-Rennen von 1985 bis 1995. Auch den letzten Wettkampf gewann sie.

Vreni Schneider tritt am 26. März 1995 von der Ski-Bühne ab, wie es sich für Champions gehört: mit einem Sieg. An den Schweizer Meisterschaften in Les Crosets fährt sie die Konkurrenz im Slalom wie so oft in ihrer Karriere in Grund und Boden und gewinnt mit unglaublichen 4,59 Sekunden Vorsprung auf Sonja Nef.

Die 55-jährige Glarnerin ist bis heute die erfolgreichste Schweizer Skifahrerin. Und weltweit gibt es nur eine Hand voll Athleten und Athletinnen, die mit ihren Triumphen mithalten können.

Ein Auszug aus Schneiders einzigartigem Palmarès:

  • 3 Mal Olympia-Gold (total 5 Medaillen)
  • 3 Mal WM-Gold (total 6 Medaillen)
  • 3 Mal Gesamtweltcup (plus 11 Disziplinen-Kugeln)
  • 55 Weltcupsiege
  • 34 Slalomsiege
  • 20 Riesenslalomsiege
  • 101 Weltcup-Podestplätze

Es gäbe noch mehr anzufügen. Zum Beispiel, dass Schneider 1988/89 total 14 Rennen (8 davon in Folge) gewann. Oder, dass sie 5 Mal zur Schweizer Sportlerin des Jahres gewählt wurde. Nur Roger Federer (7) kommt auf mehr Auszeichnungen. Das zeigt, wo «Gold-Vreni» in der Schweizer Sportgeschichte anzusiedeln ist.

Vreni Schneider zeigt nach ihrem Karriere-Ende stolz ihre Medaillen und Kristallkugeln.
Legende: Kugeln und Medaillen Vreni Schneider präsentiert im Frühling 1995 ihre Errungenschaften im Weltcup und an internationalen Grossanlässen. Getty Images

rek

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.