Zum Inhalt springen

Header

Video
Im Gedenken an Doris De Agostini
Aus Sport-Clip vom 22.11.2020.
abspielen
Inhalt

Abfahrts-Star der 80er Doris De Agostini 62-jährig verstorben

Die ehemalige Tessiner Skirennfahrerin Doris De Agostini ist im Alter von 62 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Swiss-Ski bestätigte entsprechende Tessiner Medienberichte.

Die Abfahrtsspezialistin aus Airolo katapultierte sich 1976 als 17-Jährige in die Herzen der Ski-Schweiz, als sie sensationell die Weltcup-Abfahrt in Bad Gastein gewann. Bis 1983 fuhr sie im Weltcup und gewann insgesamt acht Rennen.

De Agostini nahm 1976 in Innsbruck und 1980 in Lake Placid zwei Mal an Olympischen Spielen teil und holte an den Weltmeisterschaften 1978 in Garmisch-Partenkirchen die Bronzemedaille in der Abfahrt.

Video
2011 besuchte De Agostini das «sportpanorama»
Aus sportpanorama vom 06.02.2011.
abspielen

Sportlerin des Jahres

1983 trat sie im Alter von erst 25 Jahren auf dem Höhepunkt zurück – als Gewinnerin des Abfahrts-Weltcups. In jener letzten Saison gewann De Agostini die Abfahrten von Val d'Isère, Schruns und Les Diablerets. 1983 wurde sie auch zur Schweizer Sportlerin des Jahres gewählt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen