Aller guten Dinge sind 3 in Crans-Montana

Bei den 3 Heimrennen in Crans-Montana hat die Schweiz 3 heisse Eisen im Feuer. Fabienne Suter, Lara Gut und Wendy Holdener gelten als Podest-, wenn nicht sogar als Sieg-Kandidatinnen.

Video «Fabienne Suter und Lara Gut im Training top» abspielen

Fabienne Suter und Lara Gut im Training top

2:20 min, aus sportaktuell vom 12.2.2016

Abfahrt am Samstag: Fabienne Suter

Natürlich gehört auch Lara Gut zu den heissesten Anwärterinnen auf den Sieg in der «Königsdisziplin». Doch mit ihrer Bestzeit im 2. Training, tollen Abschnittszeiten im 1. Training und ihrem 2. Platz bei der Abfahrt in Garmisch vor einer Woche hat sich Fabienne Suter zur Nummer 1 im Schweizer Lager für die Abfahrt in Crans-Montana gemausert. Der Sieg dürfte dennoch über die Saison-Dominatorin Lindsey Vonn (USA) führen.

  • Das sagt Suter: «In den Trainings lief noch nicht alles nach Wunsch. Ich war selber ein wenig erstaunt über die Bestzeit. Ich muss noch etwas überzeugter ans Werk. Ich muss mich noch steigern, wenn ich im Rennen mit den Besten mithalten will.»

Super-Kombination am Sonntag: Lara Gut

In Val d'Isère hat Gut in diesem Winter bereits ihre Allrounder-Qualitäten mit Platz 1 in der Super-Kombination unter Beweis gestellt. In der Abfahrt gehört die Tessinerin sowieso zu den Weltbesten. Und ihre Slalomkünste sind gut genug, um die Konkurrenz – allen voran Gesamtweltcup-Leaderin Vonn – in Schach zu halten.

Gerade im Hinblick auf den Kampf um den Gesamtweltcup und angesichts der Stärke Vonns wird Gut darauf angewiesen sein, in der Kombi möglichst viele Punkte zu holen. Und dass sich die Tessinerin dessen bewusst ist, zeigte eine Episode am Freitag. Sie verzichtete auf Interviews, um gleich nach dem Abfahrtstraining noch auf die Slalom-Skis stehen zu können.

Lara Gut beim Slalom-Training

Zick-zack... #slalombabyslalom #anzère

Ein von Lara Gut (@laragutofficial) gepostetes Video am

Slalom am Montag: Wendy Holdener

Holdener war der grosse Pechvogel beim witterungsbedingten Rennabbruch in Maribor vor 2 Wochen. Die Schwyzerin hatte im 1. Lauf in Führung gelegen, ehe der Slalom nach 25 Fahrerinnen abgebrochen wurde. Die 22-Jährige hat sich in den Top 7 etabliert und fuhr in diesem Winter in Lienz auf das Podest. In Crans-Montana will Holdener nun erstmals auch bei einer Weltcup-Abfahrt an den Start gehen.

  • Das sagt Holdener: «Ich habe sicher Lust, alle Rennen zu bestreiten. Vielleicht muss ich dann aber auch die Abfahrt auslassen, um sämtliche Kräfte für den Slalom zu bündeln, da dieser 1. Priorität hat. Im Moment läuft es wirklich gut. Ich kann meine Leistung von Beginn weg abrufen, das motiviert einem stark.»

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 12.02.2016, 22:20 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Abfahrt der Frauen am Samstag ab 10:20 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker. Am Sonntag folgt die Super-Kombination, am Montag der Slalom. Beide Rennen sind ebenfalls auf SRF zwei zu sehen.