Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Befund bei Dominique Gisin bestätigt

Der weitere Saisonverlauf von Dominique Gisin ist weiterhin in der Schwebe: Eine Untersuchung bei ihrem Vertrauensarzt Lukas Weisskopf bestätigte den Befund, den am Montag Swiss-Ski-Verbandsarzt Walter O. Frey gestellt hatte.

Die lange Verletzungsliste der Dominique Gisin.
Legende: Immer wieder im Pech Die lange Verletzungsliste der Dominique Gisin. Keystone

Dominique Gisin zog sich am Montag in Cortina einen nicht verschobenen Bruch des Schienbeinkopfes zu. Eine Operation ist nicht nötig.

Einen Tag nach ihrem Unfall gibt sich die Abfahrts-Olympiasiegerin zurückhaltend: «Ich schaue nun von Tag zu Tag. Am wichtigsten ist mir im Moment, dass ich so schnell wie möglich wieder gesund werde.»

WM-Out nicht bestätigt

Die Engelbergerin dürfte mehrere Wochen ausfallen, was ihre Teilnahme an der WM in Vail/Beaver Creek (ab 2. Februar) gefährdet. Gisin und der Verband bestätigten ihr Forfait für die Titelkämpfe in den USA aber nicht.

Legende: Video Die Verletzungsgeschichte von Dominique Gisin abspielen. Laufzeit 2:38 Minuten.
Vom 20.01.2015.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 19.1.2015, 10:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Good, Sion
    Eine tolle Person, sportlich wie menschlich. Und doch, wenn man die ganzen Verletzungen an den Knien betrachtet, muss man ihrem Willen Anerkennung zollen und sich zugleich um ihre Gesundheit in späteren Jahren sorgen. Aber so ist das wohl im Spitzensport: alles oder nichts, auch auf der gesundheitlichen Ebene. Auf alle Fälle, alles Gute!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen