Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Eine Sprint-Abfahrt vor Olympia – was soll das?

Am Wochenende stehen in Garmisch noch 2 Weltcup-Abfahrten der Frauen auf dem Programm. Am Samstag kommt wieder einmal das Format der Sprint-Abfahrt zum Zug. Aber warum bloss?

Lara Gut.
Legende: Letzter «Test» vor Olympia In Garmisch finden am Wochenende noch 2 Speedrennen statt. Keystone

Kurz vor den Olympischen Spielen kämpfen die Speedfrauen in Garmisch-Partenkirchen noch um Weltcup-Punkte. Das Programm von Pyeongchang rechtfertigt diese Planung:

  • Anders als bei den Herren starten die Frauen nicht mit der Speedwoche in die Olympischen Spiele.
  • Die Olympia-Abfahrt der Frauen findet erst am 21. Februar statt, das 1. Training ist auf den 18. Februar angesetzt.
  • Auch für die Technikerinnen unter den Speedfahrerinnen bleibt genug Zeit für die Reise nach Südkorea und die Akklimatisierung. Das 1. Rennen ist am 12. Februar (Riesenslalom).

«Für den Weltcup ist es natürlich wichtig, dass die Wochenenden nicht einfach ausfallen. Deshalb ist es absolut legitim, dass in Garmisch noch Rennen gefahren werden», erklärt SRF-Experte Michael Bont.

Wieso eine Sprint-Abfahrt?

Doch was viele zunächst vor ein Rätsel stellt, ist die Tatsache, dass am Samstag keine herkömmliche, sondern eine Sprint-Abfahrt durchgeführt wird. Also ein verkürztes Rennen mit 2 Läufen – genau gleich wie bei den technischen Disziplinen.

Die Abfahrt kriegt dadurch einen neuen Charakter.
Autor: Michael BontSRF-Experte

«Ich persönlich finde es schade, wenn man auf einer klassischen Strecke wie in Garmisch eine Sprint-Abfahrt durchführt», bedauert Bont. Doch er fügt an: «Die Abfahrt kriegt dadurch einen neuen Charakter. Die Fahrerinnen müssen die Konzentration ein zweites Mal hochfahren und dem Druck erneut standhalten.»

Die Ansetzung der Sprint-Abfahrt hat mit dem olympischen Programm also nichts zu tun. Viel mehr will der Internationale Skiverband (FIS) dieses Format testen – als mögliche Alternative für die Zukunft. Und Bont sagt: «Statt zweimal die gleiche Abfahrt bekommen die Fans zwei unterschiedliche Rennen zu sehen. Das kann durchaus interessant sein.» Und der SRF-Experte weiss, dass dieses Format bei den Athletinnen gut ankommt.

Live-Hinweis

Sie können die Sprint-Abfahrt am Samstag (ab 10:25 Uhr) und die klassische Abfahrt am Sonntag (ab 12:20 Uhr) live auf SRF zwei und im Stream auf der Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 31.01.2018, 06:20 Uhr