Fabienne Suter muss kurzzeitig mit dem Training aussetzen

Ein Sturz im Super-G-Training hat die Saisonvorbereitung von Fabienne Suter tangiert. Eine Knieverletzung zwingt die Schwyzerin zu einer kurzen Pause.

Fabienne Suter schiwngt im Ziel ab.

Bildlegende: Fabienne Suter Die Schwyzerin muss ein paar Tage mit Training aussetzen. Keystone

Das Wichtigste: Ein Start von Fabienne Suter Ende November beim Weltcupauftakt in den Speeddisziplinen ist nicht gefährdet. Die routinierte 31-Jährige kann unverändert an ihrem Plan festhalten, in 14 Tagen mit dem Team nach Übersee zu dislozieren. In Copper Mountain im US-Bundesstaat Colorado wollen sich die Schweizerinnen den letzten Schliff für die ersten Rennen in Lake Louise verpassen.

Für die nächsten Tage allerdings verordneten die Ärzte der Schwyzerin Ruhe. Bei einem Sturz im Super-G-Training erlitt Suter eine Zerrung des Innenbandes im rechten Knie. Das Problem kann mit intensiver Physiotherapie behoben werden.