Gisin stark – Vonn wieder mit Bestzeit

Michelle Gisin fährt im zweiten Training für die Abfahrt vom Samstag in Jeongseon als Fünfte durchs Ziel. Lindsey Vonn erzielt erneut Bestzeit und startet als Favoritin zur Olympia-Hauptprobe.

Video «Vonn hat die Olympiastrecke im Griff» abspielen

Vonn hat die Olympiastrecke im Griff

1:30 min, vom 3.3.2017

Die mit Abstand bestklassierte Schweizerin war Michelle Gisin. Die WM-Zweite in der Kombination büsste als Trainingsfünfte 1,6 Sekunden auf Lindsey Vonn ein. Fabienne und Corinne Suter, die tags zuvor als Sechste beziehungsweise Siebente die schnellsten Fahrerinnen von Swiss-Ski waren, kamen nicht ins Ziel. Die weiteren Schweizerinnen:

  • 22. Jasmine Flury
  • 25. Priska Nufer
  • 30. Joana Hählen

Vorne die üblichen Verdächtigen

Wie im ersten Training belegte Ilka Stuhec hinter Lindsey Vonn Platz 2. Die Slowenin lag eine Zehntelsekunde zurück, passierte allerdings nicht alle Tore korrekt. Die drittplatzierte Sofia Goggia war schon über neun Zehntel langsamer als Vonn. Die Italienerin beging ebenfalls einen Torfehler.

Video «Vonn: «Hatte sofort ein gutes Gefühl»» abspielen

Vonn: «Hatte sofort ein gutes Gefühl»

0:46 min, vom 3.3.2017