Heftiger Sturz von Nufer

Priska Nufer stürzte in Val d'Isère im Abfahrtstraining schwer. Sie hatte dabei Glück im Unglück.

Video «Ski Alpin: Abfahrtstraining Val d'Isère, Sturz Nufer» abspielen

Der schwere Sturz von Priska Nufer

0:33 min, vom 17.12.2015

Eine gebrochene Nase und schwere Prellungen im Brustbereich – Priska Nufer ist bei ihrem Sturz im 2. Abfahrtstraining einigermassen glimpflich davon gekommen. Die Zentralschweizerin stürzte kurz vor dem Ziel nach einem Verschneider kopfvoran in die Sicherheitsnetze und musste mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden.

Keine Rennen mehr in diesem Jahr

Nufer klagte anschliessend über starke Schmerzen. Nach einem langen Untersuch im Spital konnte die Swiss-Ski-Athletin Entwarnung geben. Ein Start bei den kommenden Rennen in Val d'Isère ist jedoch nicht möglich. Die 23-Jährige hofft, im neuen Jahr wieder ins Renngeschehen eingreifen zu können.