Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Hochspannung nach Guts falschem und Vonns richtigem Ärger

Nach Lara Guts Sieg in der Abfahrt von La Thuile (It) und dem gleichzeitigen Aus von Lindsey Vonn ist der Kampf um den Gesamtweltcup-Sieg bei den Frauen spannender denn je.

Legende: Video Unterschiedliche Gemütslagen bei Lara Gut und Lindsey Vonn abspielen. Laufzeit 3:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.02.2016.

Gut gelang bei der Weltcup-Premiere in La Thuile ein Traumlauf. Im ersten Moment zeigte sie sich im Ziel trotz Bestzeit verärgert. «Im Training war mir der obere Teil wesentlich besser gelungen. Heute schied ich da beinahe aus. Ich dachte, ich hätte wieder einmal ein Rennen verschenkt.»

Während Guts Ärger schnell verflogen war, blieb Lindsey Vonns Laune nachhaltig schlecht. Die Skibindung der Amerikanerin hatte sich während des Rennens gelöst. «Das sollte nicht passieren. Schade auch deshalb, weil ich nicht so schlecht unterwegs war. Ich habe 100 Punkte verloren, ohne dass ich etwas dafür kann», meinte Vonn.

Gut wusste das Malheur von Vonn auszunutzen und übernahm im Gesamtweltcup wieder die Führung. Doch nicht nur dort zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Rennfahrerinnen ab.

  • Gesamtweltcup: 1. Gut 1073, 2. Vonn 1060.
  • Abfahrt: 1. Vonn 500, 2. Hütter (Ö) 374, 4. Yurkiw (Ka) 357, 4. Gut 350.
  • Super-G: 1. Vonn 360, 2. Gut 261.
  • Super-Kombination: 1. Gut 100, 2. Vonn 80.
Über den Gesamtweltcup sprechen wir dann hoffentlich in St. Moritz.
Autor: Lara Gut

Blickt man auf das Restprogramm, dürfte Vonn im Kampf um die grosse Kristallkugel die etwas besseren Karten in der Hand halten, stehen doch deutlich mehr Speed- als Technikrennen auf dem Programm.

Riesenslaloms, in denen Gut deutlich besser abschnitt als Vonn, finden nur noch 2 statt. Doch der heutige Tag zeigte, dass die Schweizerin zuschlagen kann, wenn sich eine Chance bietet. Allzu weit will sie wie üblich nicht vorausblicken: «Über den Gesamtweltcup sprechen wir dann hoffentlich in St. Moritz.» Im WM-Ort von 2017 findet Mitte März das Weltcup-Finale statt.

Frauen-Weltcup: Das Restprogramm

La Thuile (It): 19.-21. Februar
Abfahrt

Super-G
Stockholm (Sd): 23. Februar
Parallel-Slalom (City-Event)
Soldeu (And): 27.-28. Februar
Super-G

Super-Kombination
Jasna (Slk): 5.-6. März
Riesenslalom

Slalom
Lenzerheide: 12.-13. März
Super-G

Super-Kombination
St. Moritz: 16.-20. März
Abfahrt
Weltcup-FinaleSuper-G

Slalom

Riesenslalom
Legende: Video Zusammenfassung Frauen-Abfahrt in La Thuile abspielen. Laufzeit 1:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.02.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.02.2015, 11:50 Uhr.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mathias Weis, Aeugstertal
    Vonn reagiert ihren Frust nach einem selbstverschuldeten Ausfall an einem Ski ab. Was für eine Dekadenz! Anstatt sich bei ihrem Ausrüster (Head) für das Top Material oder bei ihrem Service - Mann zu bedanken, dass sich ihr Ski bei ihrem Fahrfehler löste und so eine Verletzung verhinderte, schlägt sie in primitiver Art und Weise auf die Bindung dieses Skis ein. Egoismus pur! Respektlosigkeit pur! Wir können auf solche "Sportler" getrost verzichten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joel, Thurgau
    Will ja den guten alten Schweizer Pessimismus nicht zu stark in Frage stellen. Aber Lara Gut hat im letzten Jahr in St.Moritz die Abfahrt gewonnen. Vor zwei Jahren am Weltcupfinale in der Lenzerheide gar Abfahrt und Super G. Da es nicht mehr nach Nordamerika geht und ab Mitte März nur noch in der Schweiz gefahren wird, würde ich selbst objektiv gesehen nicht mehr viel Geld auf Lindsey Vonn setzen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen