Holdener muss sich nur überragender Shiffrin beugen

Wendy Holdener nutzt beim Slalom von Jasna ihre gute Ausgangslage aus dem 1. Lauf und fährt als Zweite zum dritten Mal in den letzten vier Rennen aufs Podest. Siegerin Mikaela Shiffrin wuchs einmal mehr über sich hinaus.

Video «Ein Slalom voller Geschichten in Jasna» abspielen

Ein Slalom voller Geschichten in Jasna

3:30 min, vom 6.3.2016

Das Podest

  • Mikaela Shiffrin (USA)
  • Wendy Holdener +2,36
  • Veronika Velez-Zuzulova +2,77

Was für eine Leistung von Wendy Holdener! Die Schwyzerin, Dritte bei Halbzeit, behält im 2. Durchgang in Jasna die Nerven, zeigt eine angriffige Fahrt ohne erkennbaren Fehler und muss sich am Ende nur Mikaela Shiffrin geschlagen geben. Die Amerikanerin hat damit alle vier Slaloms, die sie in diesem Winter bestritt, gewonnen.

Video «Holdener nach Podestplatz: «Es könnte nicht besser sein»» abspielen

Holdener: «Es könnte nicht besser sein»

2:08 min, vom 6.3.2016

Sehen lassen kann sich aber auch Holdeners Bilanz: Sie steht zum dritten Mal in den letzten vier Rennen auf dem Podest eines Weltcup-Rennens. Vor knapp zwei Wochen hatte sie den City-Event in Stockholm gewonnen, in der Kombination von Soldeu vergangenes Wochenende stand sie als Zweite ebenfalls auf dem Treppchen. Dazwischen fiel sie beim Super-G in Andorra aus.

Der Kampf um die kleine Kugel

Wie bei den Männern ist beim zweitletzten Slalom des Winters auch bei den Frauen die Entscheidung um die kleine Kristallkugel gefallen. Zwar musste sich Frida Hansdotter mit Platz 10 zufrieden geben, die Schwedin kann von ihrer ersten Verfolgerin Veronika Velez-Zuzulova aber nicht mehr eingeholt werden. Ihr Vorsprung beträgt 105 Punkte.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 21. Denise Feierabend +6,00
  • 25. Charlotte Chable +6,23
  • OUT Michelle Gisin
  • OUT Lara Gut

Denise Feierabend und Charlotte Chable haben es zwar in die Punkte geschafft, beim Weltcup-Final in St. Moritz werden aber beide Athletinnen fehlen. Beim Saisonausklang im Engadin sind nur die ersten 25 der jeweiligen Disziplinenwertung startberechtigt.

Video «Lara Guts Einfädler im 1. Lauf von Jasna» abspielen

Der Einfädler von Gut

0:28 min, vom 6.3.2016

Der Kampf um die grosse Kugel

Im Gesamtweltcup haben sich trotz dem Start von Lara Gut keine Änderungen ergeben. Die Tessinerin blieb nach einem Einfädler im 1. Durchgang ohne Punkte und liegt noch immer 28 Zähler hinter Lindsey Vonn zurück. Da die Amerikanerin ihre Saison aber bekanntlich schon beendet hat, würde Gut beim Riesenslalom am Montag ein 9. Platz reichen, um die Führung zu übernehmen.

Die Stimmen zum Rennen

Holdener: «Die letzten zwei Wochen liefen einfach top. Heute musste ich wirklich kämpfen. Ich hätte nicht gedacht, dass es grün aufleuchtet.»

Shiffrin: «Aufgrund meiner Verletzung musste ich zwar pausieren, ich konnte diese Zeit aber im Vergleich zu den anderen Fahrerinnen auch zur Erholung nutzen. Wahrscheinlich bin ich einfach die Frischeste.»

Das weitere Programm

Die Technikerinnen bleiben einen Tag länger als ursprünglich geplant in Jasna. Am Montag wird in Slowenien der am Samstag abgesagte Riesenslalom ausgetragen, ehe die Reise nach Lenzerheide ansteht. Geplant sind dort ein Super-G (Sa) sowie eine Super-Kombi (So).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.03.2016, 10:25 Uhr