Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Holdener stark - Jungtalent Shiffrin gewinnt

Wendy Holdener hat in Åre mit Rang 10 ihr Weltcup-Bestergebnis herausgefahren. Siegerin des Nachtslaloms wurde die erst 17-jährige Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

Im 2. Lauf zeigte Wendy Holdener ihr grosses Talent: Die 19-jährige Schwyzerin fuhr hinter Siegerin Mikaela Shiffrin die zweitbeste Laufzeit und liess dabei eine Maria Höfl-Riesch (De) um nicht weniger als 1,44 Sekunden hinter sich.

«Das hat richtig Spass gemacht»

Damit stiess Holdener vom 14. Rang erstmals in ihrer Karriere in die Top 10 vor. Ihr bisheriges Bestergebnis war ein 11. Rang gewesen, den sie im November in Levi herausgefahren hatte.

«Das hat richtig Spass gemacht. Im zweiten Lauf habe ich die Ski einfach laufen lassen und angegriffen», freute sich Holdener nach ihrem gelungenen Auftritt.

Shiffrin feiert Premiere

Noch zwei Jahre jünger als Holdener ist die Siegerin: Mikaela Shiffrin gewann nach zwei 3. Rängen (2011 in Lienz, im November in Levi) ihr erstes Weltcup-Rennen. Die Amerikanerin überholte im 2. Durchgang die zur Halbzeit führende Frida Hansdotter (Sd).

Den Schwedinnen blieb damit trotz eines starken Team-Auftrittes der erste Weltcup-Sieg auf heimischem Boden versagt. Weltcup-Gesamtleaderin Tina Maze (Sln) wurde 3.

Marlies Schild verletzt

Nicht an den Start ging Marlies Schild, die nur noch einen Slalom-Weltcupsieg hinter Rekordhalterin Vreni Schneider (34 Erfolge) zurückliegt. Die Österreicherin war im Training gestürzt und hatte sich eine Knie-Verletzung zugezogen. Die 31-Jährige reiste nach Österreich zurück und unterzieht sich am Freitag einer genaueren Untersuchung.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.