Lara Gut auf dem Podest - Maze mit 11. Saisonsieg

Lara Gut hat auf der Lenzerheide das letzte Rennen der Saison auf dem Podest abgeschlossen. Die Tessinerin klassierte sich im Riesenslalom an 3. Stelle. Den Sieg sicherte sich die in diesem Winter alles überragende Tina Maze vor Weltmeisterin Tessa Worley.

Zum Abschluss einer durchzogenen Saison fasste sich Lara Gut nochmals ein Herz und wurde für zwei angriffige Läufe mit Rang 3 belohnt. Für die Tessinerin ist es der erste Podestplatz im Riesenslalom seit Dezember 2008 (Semmering). In diesem Winter hatte sie zuvor im Riesenslalom zweimal den 4. Platz belegt.

Im 2. Lauf überstand die WM-Zweite im Super-G einen Schreckmoment, als sie kurz vor dem Ziel an einem Tor hängen blieb und einen Stock verlor. Trotzdem rettete sie 0,36 Sekunden Vorsprung auf Viktoria Rebensburg (De) ins Ziel und verteidigte so ihren Platz auf dem Podest.

Maze mit krönendem Abschluss

Die beste Laufzeit im 2. Durchgang, zu dem noch 15 Fahrerinnen gestartet waren, fuhr Tina Maze. Die Slowenin überholte damit noch die Halbzeit-Führende Tessa Worley (Fr/+ 0,35) und feierte den 11. Sieg in dieser Saison. Die Weltcup-Dominatorin beendete ihren überragenden Winter mit den Rekordmarken von 2414 Punkten und 24 Podestplätzen.

«Eine unglaubliche Saison»

«Das war eine unglaubliche Saison für mich», sagte Maze im Zielraum der Lenzerheide. «Das ideale Szenario wäre es jetzt natürlich, die Karriere zu beenden. Aber soweit bin ich noch nicht», ergänzte die 29-Jährige mit einem Lächeln, «Skifahren macht mir unglaublich viel Spass».

Dominique Gisin, die zweite Schweizerin am Start, klassierte sich an 13. Stelle und holte damit nochmals 20 Weltcup-Punkte.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Tina Maze ist heute Abend ab 18.15 Uhr auf SRF zwei zu Gast im «sportpanorama».