Lindsey Vonn - im Ski-Olymp angekommen

Mit ihrem Sieg in der Abfahrt von Cortina ist Lindsey Vonn Historisches gelungen: Dank ihrem 62. Weltcup-Sieg egalisierte die 30-jährige Amerikanerin den 35 Jahre bestehenden Rekord der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll.

Noch am Freitag gehörte Vonn in der 1. Abfahrt in den Dolomiten zu den grossen Geschlagenen. Als 10. verpasste es die Amerikanerin bei schwierigen und stets wechselnden Bedingungen trotz Bestzeit im Training deutlich, ihren insgesamt 62. Weltcup-Sieg einzufahren und sich damit auf die gleiche Stufe wie die legendäre Annemarie Moser-Pröll zu stellen.

Die guten Vorzeichen in Cortina

Doch Vonn wäre nicht Vonn, hätte sie sich dadurch auch nur ein bisschen verunsichern lassen. Im Gegenteil: Mit ihrem souveränen Sieg in Cortina bewies die Amerikanerin, dass es bei der Egalisierung der Rekordmarke von Pröll nicht um die Frage «ob», sondern lediglich um die Frage «wann» ging.

Video «Ski Alpin: Abfahrt Cortina, Interview mit Lindsey Vonn» abspielen

Vonn: «Der Rekord ist ein Traum»

2:05 min, vom 18.1.2015

Dass sich Vonn den Eintrag in die Geschichtsbücher ausgerechnet im italienischen Skiort in den Dolomiten sicherte, kommt wenig überraschend. Was für sie in Nordamerika Lake Louise ist (15 Siege), ist in Europa der Skiort in den Dolomiten. Hier kletterte sie im Alter von 19 Jahren, damals noch unter ihrem Mädchennamen Kildow unterwegs, im Januar 2004 erstmals auf ein Weltcup-Podium (3.). Seither feierte Vonn auf der Strecke «Olympia delle Tofane» 8 Siege und 6 weitere Podestplätze.

Rekorde und Rückschläge

Die vierfache Gesamtweltcup-Siegerin wirkt in dieser Saison so gelöst wie selten in ihrer langen Karriere. Dabei hatte Vonn, die 2009/10 als erste Athletin überhaupt vier Kristallkugeln in einer Saison abräumte, gerade in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche Rückschläge zu verkraften.

Im Super-G an der WM in Schladming vor zwei Jahren stürzte sie schwer, zog sich einen Kreuzband- sowie einen Innenbandriss im rechten Knie zu und musste nach einer neuerlichen Verletzung schliesslich für die Olympischen Spiele in Sotschi Forfait erklären. Doch statt ans Aufhören zu denken, gab Vonn nach fast zweijähriger Verletzungspause auf diese Saison hin ihr Comeback im Weltcup - und kehrte im 2. Abfahrtsrennen des Winters in Lake Louise an die Spitze zurück.

Fokus auf der Heim-WM

Mit nun 32 Abfahrts-, 20 Super-G-, 3 Riesenslalom, 2 Slalom- und 5 Super-Kombi-Siegen ist Vonn definitiv im Kreis der ganz Grossen angekommen. Das soll es aber noch lange nicht gewesen sein. Nach dem bitteren WM-Out vor zwei Jahren will Vonn Anfang Februar an der Heim-WM in Vail/Beaver Creek wieder ganz vorne mitmischen. Mit bisher 5 Medaillen (2 Gold, 3 Silber) hat sie zumindest in diesem Bereich noch Luft nach oben.

Weltcupsiege Moser-Pröll / Lindsey Vonn

Annemarie-Moser PröllLindsey Vonn
Abfahrt3632
Super-G-20
Riesenslalom163
Slalom32
Kombination75

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.01.2015, 10:40 Uhr