Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennbericht Slalom Flachau
Aus Sport-Clip vom 14.01.2020.
abspielen
Inhalt

Nacht-Slalom in Flachau Vlhova erneut «Schneeprinzessin» – Holdener knapp neben Podest

Der Slalom in Flachau wird wie im Vorjahr zur Beute von Petra Vlhova. Wendy Holdener fehlen als Vierte 7 Hundertstel aufs Podest.

Das Podest

  • 1. Petra Vlhova (SVK) 1:53,65 Minuten
  • 2. Anna Swenn-Larsson (SWE) +0,10
  • 3. Mikaela Shiffrin (USA) +0,43

Die alte und neue «Snow Princess of Flachau» heisst Petra Vlhova. Die Slowakin stellte im höchstdotierten Frauen-Rennen der Geschichte (190'000 Franken Preisgeld) ihre bemerkenswerte Form unter Beweis. Wie schon beim letzten Slalom in Zagreb liess sie ihrer ärgsten Widersacherin Mikaela Shiffrin keine Chance. Immerhin konservierte die Amerikanerin mit Rang 3 ihre 100%-Podestquote in der aktuellen Slalom-Saison.

Shiffrin konnte Vlhova das Wasser nicht reichen, dafür aber Anna Swenn-Larsson. Die Schwedin, bei Halbzeit noch Vierte, zeigte einen starken 2. Lauf und stiess überraschend noch auf den 2. Platz vor. Damit egalisierte Swenn-Larsson ihr Bestergebnis im Weltcup.

Die Schweizerinnen

  • 4. Wendy Holdener +0,50
  • 9. Michelle Gisin + 2,60
  • 12. Aline Danioth + 2,96
  • 18. Elena Stoffel + 3,32

Der Schweizer Teamleaderin Wendy Holdener fehlten im Ziel 7 Hundertstel zu ihrem 2. Top-3-Platz in Flachau. Die Schwyzerin zeigte 2 solide Läufe, musste sich schliesslich aber mit Rang 4 begnügen.

3 weitere Schweizerinnen in den Top 20 sorgten für ein gutes Schweizer Teamresultat. Michelle Gisin zeigte sich im Ziel dennoch unzufrieden. Die Engelbergerin hatte sich im 1. Durchgang mit Position 6 eine formidable Ausgangslage geschaffen. Im 2. Lauf kam Gisin aber nicht auf Touren und verlor noch 3 Ränge.

So geht's weiter

Gross pausieren können die Technikerinnen nicht. Bereits am kommenden Wochenende stehen im italienischen Sestriere ein Riesenslalom und ein Parallel-Riesenslalom auf dem Programm. Der nächste Spezial-Slalom steigt erst am 16. Februar im slowenischen Maribor.

Sendebezug: SRF info/SRF zwei, sportlive, 14.01.2020, 17:50 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.