Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Skisport Keine Zuschauer im Zielraum in St. Moritz

Skifahrerinnen
Legende: Ohne Fan-Jubel im Ziel Aline Danioth (l.) und Co. müssen im Parallel-Slalom in St. Moritz auf Zuschauer im Zielraum verzichten. Keystone

St. Moritz mit leerem Zielraum

Die Frauen-Rennen in St. Moritz finden im kommenden Winter (nahezu) ohne Zuschauer statt. Im Zielraum gibt es weder Tribünen noch VIP-Zelt, wie OK-Präsident Martin Berthod gegenüber der Engadiner Post bestätigte. Zumindest könnten die Rennen aber «entlang der Piste mitverfolgt werden». Geplant sind in St. Moritz 2 Rennen. Nach aktueller Planung stehen am 12./13. Dezember eine Abfahrt und ein Parallelslalom auf dem Programm. Dies könnte sich jedoch noch ändern – ebenso ist eine Verlegung der Rennen auf das Wochenende davor oder auf zwei Wochentage möglich.

Video
Archiv: Parallel-Slalom 2019 wird zur Beute von Vlhova
Aus Sport-Clip vom 15.12.2019.
abspielen

WM-Zuschauer am Pistenrand

Die Organisatoren der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo (8.-21. Februar 2021) planen, die Titelkämpfe zumindest vor einer beschränkten Anzahl an Zuschauern auszutragen. «Wir arbeiten mit den Gesundheitsbehörden zusammen, um mit einem sicheren Konzept Zuschauer zulassen zu können», sagte OK-Chef Valerio Giacobbi an einer Medienkonferenz. «Für den Moment rechnen wir mit 50'000 bis 60'000 Zuschauer insgesamt, also etwa 5000 pro Tag», erklärte Giacobbi. Zuvor habe man 120'000 Fans erwartet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silvan Karrer  (Kosmopolit)
    Diese unsinnigen und inzwischen obsolete. Einschränkungen bringen ganze Branchen in Konkurs, Verschuldung und neben Event allgemein wird der Zuschauersport zu Grabe getragen! Wollt Ihr das wirkliche und wenn ja, wieso eigentlich?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Zuschauer am Pistenrand zu zulassen ist vernünftig. Im Ziel sind die Platzverhältnisse sehr eng, daher ist er vernünftig dass die Athleten unter sich sind und sich nicht mit den Zuschauer durchmischen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Parallelslalom ohne Zuschauer finde ich unklug. Dieses Format ist ein Zuschauersport. Viel stärker als die andern Disziplinen. Das sollte man berücksichtigen. Vielleicht kommt noch Rat und Tat und eine sinnvollere Disziplin, z.B. Super-G oder normaler GS kommt rein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen