Zum Inhalt springen

Header

Video
Anna Veiths eindrucksvolle Karriere im Rückblick
Aus Sport-Clip vom 23.05.2020.
abspielen
Inhalt

Österreicherin tritt zurück Anna Veith verabschiedet sich aus dem Ski-Zirkus

Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin aus Österreich wird im kommenden Winter nicht mehr im Weltcup mit dabei sein.

Mit knapp 31 Jahren hat Anna Veith genug: Wie die Österreicherin am Samstag im ORF bekannt gab, zieht sie einen Schlussstrich unter ihre Karriere.

Mit Veith, die bis April 2016 noch unter dem Namen Fenninger im Weltcup-Geschehen unterwegs war, verliert der ÖSV nach Marcel Hirscher eine weitere grosse Figur. Die Salzburgerin gewann nicht nur zweimal den Gesamtweltcup (2013/14 und 2014/15), sondern konnte auch zahlreiche Medaillen an Grossanlässen einheimsen.

Video
Lara Gut-Behrami rührt Anna Veith zu Tränen
Aus Sport-Clip vom 24.05.2020.
abspielen

Krönender Olympiasieg und Verletzungspech

Mit dem Gewinn von Olympia-Gold im Super-G feierte Veith 2014 in Sotschi einen ihrer grössten Erfolge. Hinzu kamen je ein Weltmeistertitel in der Super-Kombi (2011), im Super-G (2015) und im Riesenslalom (2015). Im Weltcup sammelte die 30-Jährige 15 Siege.

Für mich fühlt es sich zu 100 Prozent richtig an.
Autor: Anna Veith

Im Oktober 2015 begann jedoch Veiths Leidensgeschichte: Im Training in Sölden stürzte sie schwer und verpasste wegen einer komplizierten Knieverletzung die gesamte Saison. Anfang 2019 riss sie sich erneut das Kreuzband.

Noch keine konkreten Pläne

«Es war ein Mix aus vielen kleinen Gründen, was der Hauptgrund ist, ist schwer einzuschätzen», erklärte Veith ihren Entscheid bei einem Gespräch mit Alexandra Meissnitzer. «Für mich fühlt es sich zu 100 Prozent richtig an», so die erfolgreiche Athletin weiter. Was ihre Zukunftspläne angeht, hielt sich Veith bedeckt. Erst einmal wolle sie die Zeit mit ihrer Familie geniessen.

SRF zwei, sportflash, 23.05.2020, 20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernesto Asher Meng  (Ashi Ernesto)
    Alles Gute Anna Veith-Fenninger. Sie waren eine sehr sympathische Skirennfahrerin und ein grosses Vorbild trotz den vielen Rückschlägen, gesundheitlicher Art. Wünsche Ihnen nur das Beste und dass Sie Glück in der Familie erleben werden.Sie haben nie gejammert, wie dies einige im Schweizer Lager gerne tun. Chapeau Anna.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen