Ski-Star Marlies Schild beendet Karriere

Die österreichische «Slalom-Königin» Marlies Schild tritt vom Profi-Sport zurück. Die 33-Jährige blickt auf eine erfolgreiche Karriere mit 7 WM- und 4 Olympia-Medaillen zurück.

Video «Karriere-Ende für Marlies Schild» abspielen

Karriere-Ende für Marlies Schild

2:00 min, aus sportaktuell vom 2.9.2014

In Sotschi im letzten Winter holte Marlies Schild mit Silber im Slalom ihre 4. Medaille an Olympischen Spielen. Jetzt meint die Salzburgerin an einer Medienkonferenz: «Es ist Zeit. Ich beende mit dem heutigen Tag meine Karriere!»

Im Dezember hatte sie in Lienz ihren 35. und letzten Slalom-Weltcup-Sieg geholt. Schild löste damit Vreni Schneider als erfolgreichste Slalom-Fahrerin der Ski-Geschichte ab. «Es waren 20 Jahre, in denen ich den Sport ausleben durfte. Ich bin wirklich stolz darauf, das geschafft zu haben», sagte sie unter Tränen.

Beeindruckende Statistiken

Mit ihren 7 WM-Medaillen (Weltmeisterin 2011), 4 Olympia-Medaillen und insgesamt 37 Erfolgen auf Weltcupstufe ist Schild eine der erfolgreichsten Skifahrerinnen überhaupt. In der von Annemarie Moser-Pröll mit 62 Siegen angeführten Allzeit-Liste der Frauen ist sie Sechste, mehr Siege in einer Disziplin haben nur der Schwede Ingemar Stenmark im Riesenslalom (46) und Slalom (40) sowie Moser-Pröll in der Abfahrt (36).

Video «Marlies Schild gewinnt in Lienz» abspielen

Marlies Schilds letzter Sieg in Lienz 2013

1:09 min, vom 29.12.2013

Video «Ski alpin: Marlies Schild erklärt ihren Rücktritt» abspielen

Marlies Schild erklärt ihren Rücktritt

0:38 min, vom 2.9.2014