So gewann Brignone den Saisonauftakt in Sölden

Federica Brignone gewann den Riesenslalom zum Saisonauftakt in Sölden auf überlegene Art und Weise. Lara Gut fuhr als beste Schweizerin knapp am Podest vorbei. Das Renngeschehen gibt's hier im Ticker.

Brignone liegt weit in der Kurve.

Bildlegende: Überragend Federica Brignone war in Sölden eine Klasse für sich. EQ Images

Ski: Riesenslalom Frauen in Sölden

Schlussklassement

1. Federica Brignone (It), 2:24,27

2. Mikaela Shiffrin (USA), +0,85

3. Tina Weirather (Lie), +1,25

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :58

    Es geht nach Levi

    Das war's für heute aus dem Skizirkus. Morgen steht der Riesenslalom der Männer (ebenfalls in Sölden) auf dem Programm. Verfolgen Sie den 1. Lauf ab 09:25 Uhr live auf SRF zwei oder im Ticker.

    Die Frauen haben nun eine kurze Wettkampfpause, bevor es weiter geht nach Levi. Dort findet am 14. November der erste Slalom der Saison statt.

  • 13 :53

    Gut knapp am Podest vorbei

    Als beste Schweizerin fährt Lara Gut auf den 4. Rang. Die Tessinerin verpasst das Podest um nur 14 Hundertstel, darf aber trotzdem zufrieden sein mit ihrer Leistung. Sie zeigt zwei gute Läufe und die Formkurve stimmt.

    Ein starkes Rennen zeigt auch Guts Teamkollegin Jasmina Suter. Die erst 20-jährige holt mit dem 20. Schlussrang ihre ersten Weltcup-Punkte und ist überglücklich. Auch Wendy Holdener bringt 2 Läufe ins Ziel. Als 26. von 27 klassierten Athletinnen ist die Freude bei ihr allerdings verhalten.

    Video «Ski alpin: RS Sölden, Interview Suter und Holdener» abspielen

    Suter und Holdener zum Saisonauftakt

    1:55 min, vom 24.10.2015

  • 13 :48

    Neue Saison – neue Siegerin

    Noch nie konnte Federica Brignone ein Weltcup-Rennen gewinnen, doch heute passt bei der Italienerin alles zusammen. Brignone kommt am besten mit der harten Unterlage zurecht und siegt verdient vor der Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,85) und der Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,25).

  • 13 :43

    BRIGNONE SIEGT IN SÖLDEN

    Federica Brignone bringt ihren Vorsprung souverän ins Ziel und gewinnt mit einer Zeit von 2:24,27 ihr erstes Weltcup-Rennen. Die Italienerin überzeugt auch im Entscheidungslauf durch eine starke Fahrt.

    Video «Ski alpin: RS Sölden, 2. Lauf Brignone» abspielen

    Siegesfahrt von Brignone

    1:41 min, vom 24.10.2015

  • 13 :41

    Mikaela Shiffrin (USA, 2.)

    Shiffrin setzt noch einen drauf. Sie nimmt Weirather im 2. Lauf 40 Hundertstel ab und übernimmt den Platz in der Leaderbox. Wie heisst die erste Siegerin der neuen Saison: Shiffrin oder Brignone?

  • 13 :39

    Tina Weirather (Lie, 3.)

    Die Trainingskollegin von Gut übernimmt die Spitze. Weirather zieht im letzten Streckenabschnitt noch an der Schweizerin vorbei und ist die neue Leaderin (2:25,12). Die Liechtensteinerin ist dabei 14 Hundertstel schneller als Gut.

  • 13 :37

    Lara Gut (Sz, 4.)

    Gut übernimmt die Führung. Die Schweizerin hält sich nicht zurück, beweist ihr Können und kommt mit der neuen Bestzeit (2:25,66) ins Ziel. Reicht das für einen Podestplatz?

    Video «Ski alpin: RS Sölden, 2. Lauf Gut» abspielen

    Platz 4 für Gut

    1:51 min, vom 24.10.2015

  • 13 :35

    Sara Hector (Sd, 5.)

    Hector kommt im 2. Lauf nicht mit der Piste zurecht und fällt auf den 3. Zwischenrang zurück (2:26,68). Auch die vor ihr gestartete Irene Curtoni (It) kann die Leistung aus dem 1. Durchgang nicht abrufen und wird etwas nach hinten gereicht (Zwischenrang 5).

  • 13 :31

    Tessa Worley (Fr, 7.)

    Worley fährt im ersten Streckenabschnitt zu sauber und der Vorsprung schmilzt dahin. Unten dreht die Französin aber auf und nimmt Rebensburg eine halbe Sekunde ab. Mit 2:25,99 übernimmt sie den Platz in der Leaderbox.

  • 13 :29

    Ragnhild Mowinckel (No, 8.)

    Der dritte Ausfall im Entscheidungslauf trifft die Norwegerin Mowinckel. Neben Nicole Agnelli (It) und Alexandra Tilley (USA) scheitert auch sie an der eisigen Piste.

  • 13 :26

    Eva-Maria Brem (Ö, 9.)

    Die österreichische Hoffnungsträgerin kann nicht überzeugen. 66 Hundertstel Vorsprung auf Rebensburg reichen nicht aus. Der Druck auf den Schultern von Brem ist zu gross. Sie verbremst sich im Steilhang und büsst viel Zeit ein. Im Ziel sind es 60 Hundertstel Rückstand auf die Führende (2:27,15).

  • 13 :20

    Viktoria Rebensburg (De, 12.)

    Die Siegerin von 2010 war nicht zufrieden mit ihrem Auftritt im 1. Lauf und reagiert. Sie fährt die Bestzeit des 2. Durchgangs (2:26,55) und übernimmt mit 74 Hundertstel Vorsprung auf Hansdotter klar die Führung. Macht Rebensburg noch einen Sprung nach vorne?

  • 13 :18

    Sofia Goggia (It, 13)

    7 Italienerinnen sind im 2. Durchgang mit dabei, so auch Sofia Goggia, die sich mit Startnummer 42 qualifizierte. Die junge Athlethin setzt alles auf eine Karte, riskiert viel und kann sich nur mit Mühe im Rennen halten. Goggia schafft es dennoch als 5. ins Ziel (2:28,06) und sammelt wertvolle Punkte.

  • 13 :13

    Michaele Kirchgasser (Ö, 16.)

    Der Ausfall von Fenninger und die Rücktritte von Hosp, Fischbacher und Co. machen sich im österreichischen Team bemerkbar. Kirchgasser schafft es nicht, in die Fussstapfen der Abwesenden zu treten, verliert im Entscheidungslauf über eine Sekunde auf Hansdotter und reiht sich direkt vor Suter auf Rang 5 ins Zwischenklassement ein.

    Zwischenklassement

    Bildlegende: Hansdotter führt 15 Fahrerinnen sind im Ziel - die Entscheidung naht. SRF

  • 13 :05

    Frida Hansdotter (Sd, 20.)

    Hansdotter riskiert viel und die Rechnung geht auf. Sie steht locker auf dem Ski und überzeugt im Mittelabschnitt. Der Vorsprung im Ziel ist dementsprechend gross. Die Schwedin schlägt die Bestzeit von Barthet um 87 Hundertstel (2:27,29).

  • 13 :01

    Jasmina Suter (Sz, 22.)

    Die 20-Jährige holt zum ersten Mal Weltcup-Punkte. Suter ist lange Zeit gut mit dabei, überdreht im Steilhang etwas, kann sich aber im Rennen halten. Vor 2 Jahren ist sie im 2. Lauf ausgeschieden, heute schafft sie es ins Ziel und klassiert sich mit 42 Hundertstel Rückstand auf die führende Barthet auf dem 3. Zwischenrang (2:28,58).

    Video «Ski alpin: RS Sölden, 2. Lauf Suter» abspielen

    Suter holt die ersten Weltcup-Punkte

    1:34 min, vom 24.10.2015

  • 12 :57

    Nina Loseth (No, 25.)

    Die Norwegerin ist bekannt dafür, dass sie im 2. Lauf aufdrehen kann. Das macht sie auch heute. Loseth zeigt einen starken ersten Streckenabschnitt, büsst im Steilhang Zeit ein, kann aber im Schlussteil wieder aufholen und übernimmt mit 2:28,23 die Spitze.

  • 12 :51

    Wendy Holdener (Sz, 28.)

    Es ist nicht das Rennen der Wendy Holdener. Die Schweizerin kann ihr Können nicht abrufen und tut sich auch im 2. Lauf mit der eisigen Piste schwer. Im Ziel sind es 58 Hundertstel Rückstand auf Kling und Zwischenrang 2 (2:29,23). Immerhin gibt es die ersten Weltcup-Punkte.

    Video «Ski alpin: RS Sölden, 2. Lauf Holdener» abspielen

    Holdener im 2. zu verhalten

    1:32 min, vom 24.10.2015

  • 12 :47

    Kajsa Kling (Sd, 30.)

    Die Entscheidung ist eröffnet. Kling kommt mit einer Gesamtzeit von 2:28,67 ins Ziel. Der Lauf ist sehr rhythmisch gesetzt und bietet Möglichkeit zum Angriff.

  • 12 :37

    Was macht das Schweizer Trio?

    3 Schweizerinnen sind im 2. Lauf dabei. Neben Lara Gut auf Zwischenrang 4 fahren Jasmina Suter (22.) und Wendy Holdener (28.) um Punkte.

    Eröffnet wird der Entscheidungslauf von der Schwedin Kajsa Kling. In wenigen Augenblicken geht's los.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.10.15, 09:25